Recruiting-Trends 2021 – Das sagen die Experten

Recruiting-Trends 2021 – die Glaskugel der Experten

Manchmal wünsche ich mir eine Glaskugel, um zu sehen, was die Zukunft bringt. Nicht nur, um Glück, Liebe und Geld vorherzusehen, sondern auch Ereignisse, auf die wir uns dann rechtzeitig vorbereiten könnten. Mit welchen Überraschungen wird 2021 auf uns zukommen? Was wird aus den Veränderungen, die uns Corona gebracht hat? Was mit den Themen Nachhaltigkeit, Diversität und Klimaschutz? Welche technischen Themen oder Revolutionen werden unsere Arbeit beeinflussen? Wir wissen es nicht. Aber es gibt gute Gründe davon auszugehen, dass es im Recruiting wieder ein spannendes Jahr wird. Wir haben Experten aus der Branche gefragt, welche Themen und Trends sie für das Jahr 2021 sehen. Hier sind die Ergebnisse. Viel Spaß beim Lesen!

Gaetan Witz Inhaber, Trainer und Entwickler im Recruiting, Talent Impact Training GmbH

Recruiting-Trends 2021 Gaetan Witz

Jedes Jahr gibt es viele Trends, die im Recruiting anklopfen. Nicht jeden muss man reinlassen. Für 2021 gebe ich Ihnen gerne meine Trend-Empfehlungen:

1. Interviews
In diesem Jahr wird es nicht nur darum gehen, die Skills sicher zu bewerten, sondern auch die tiefen Beweggründe zu filtern. Onlinegespräche erschweren die Chance auf echte Eindrücke. Aber alle Unternehmen, die strukturierte Techniken einsetzen, sparen sich Zeit und Geld.

2. Diversity
Das ist kein Märchen aus den Staaten. Es wird auch im deutschen Mittelstand immer mehr um Vielfalt gehen. Das Ganze wird beim Thema Gleichstellung nicht halt machen, sondern tief in die Kultur der Unternehmen gehen. Mein Tipp: Lieber agieren, statt zu reagieren!


3. Haltung
Die Personalplanung braucht eine kurzfristige Denkweise sowohl als auch eine langfristige. 2021 wird diesen Spagat noch mal erhöhen.

Eva Zils, CEO, Online-Recruiting.net, Beratung für Unternehmen und Arbeitgeber, die mehr Sichtbarkeit und (Talent) Leads möchten.

Recruiting-Trends 2021 Eva Zils

Die Top 3 Recruiting-Trends für 2021, mit denen Sie sich bereits heute auseinandersetzen sollten:

1. Künstliche Intelligenz und Machine-Learning
Das bedeutet auf Recruiting angewendet, dass künstliche Intelligenz unsere tägliche Arbeit automatisiert und erleichtern wird, vor allem für Aufgaben, die häufig wiederkehrend sind und oft als Zeitfresser empfunden werden.

 

2. Diversity Recruiting
Das Thema nimmt im deutschsprachigen Raum inzwischen weiter an Fahrt auf. Vor allem in Zeiten von Corona ist es wichtiger geworden, dass jeder Einzelne als Person ganzheitlich und wertschätzend behandelt wird.

 

3. Programmatic Job Advertising
Das ist der voll automatisierte Einkauf von Werbeplätzen im Web, um Stellenanzeigen allen möglichen Nutzern anzuzeigen. Auch denjenigen, die gerade nicht auf der Suche sind. Das macht das Ganze sehr spannend. Vor allem für 2021.

Lea Podgajnik, Inhaberin, Unterwald

Recruiting-Trends 2021 Lea Podgajnik
Bei Unterwald verbindet Lea Podgajnik Recruiting und Talent Acquisition mit Know-how aus der IT- und Digitalbranche.

1. Conversion Killer im Recruiting
Viel hilft viel, denken einige, was Budget und Kanäle im Recruiting angeht. Doch egal wie hoch mein Budget ist und wie viele Kanäle ich benutze, habe ich Conversion-Killer auf meiner Karriereseite, in Stellenanzeigen und im Bewerbungsformular, laufen all diese Maßnahmen ins Leere. Bevor man Traffic in Form von potentiellen Kandidaten auf seine Karriereseite leitet, muss man sicherstellen, dass diese in Bewerber konvertieren können.

2. Personal Branding im Recruiting
Employer Branding ist Recruitern meist ein Begriff, Personal-Branding dagegen weniger. Recruiting ist ein sehr personenbezogenes Business. Statt Unternehmensprofile in den Vordergrund zu setzen, sollten sich die Recruiter auf Businessnetzwerken als Fachexperten und Unternehmensbotschafter sichtbar machen.



3. Content Recruiting
Content Marketing ist zwar ein alter und effektiver Hut, aber im Recruiting gibts noch bei der Umsetzung Luft nach oben. Kandidaten lassen sich selten durch Fotos vom Teamlunch oder links zu Stellenanzeigen beeindrucken. Recruiter können mit dem richtigen Blick hinter die Kulissen langfristig Aufmerksamkeit für Jobs und Arbeitgeber schaffen.

Malte Weiss, Gründer und Geschäftsführer, On-apply GmbH – Stellenanzeigen und Bewerbermanagement-Software

Recruiting-Trends 2021 Malte Weiss

Unsere Top Recruiting-Trends für 2021 sind kurz zusammengefasst:

1. Mitarbeiter gewinnen und halten
Das ist ein Klassiker, der aber sicher noch lange unsere Themen im Recruiting bestimmen werden.

 

2. Gleichberechtigung war bereits ein Thema in 2020 und wird auch in 2021 eines der wichtigsten Themen in den Unternehmen bleiben.

 

3. Employer Branding mit echten Verbindungen zu den Mitarbeitern, aber auch zu den Kandidaten, wird das Jahr 2021 aus meiner Sicht prägen.

Frank Hasenöhrl, Recruiting Trends Specialist, Yourfirm GmbH

Recruiting-Trends 2021 Frank Hasenöhrl

Das neue Jahr hat schon wieder kräftig Fahrt aufgenommen und für viele liegt die Hoffnung darauf, bald wieder mehr Freiheiten zu genießen. Meine Recruiting-Trends für 2021 sehen wie folgt aus:

1. Digitales Onboarding
Corona hat uns nach wie vor im Griff und wird auch das Recruiting und die Art, wie wir arbeiten, nachhaltig verändern! Das heißt:

- Recruiting und Onboarding werden auch in diesem Jahr verstärkt digital stattfinden

- Das Homeoffice wird bleiben und sich weiter durchsetzen. Der Vorteil für die Unternehmen ist, dass durch die Abschaffung der Präsenzpflicht der Recruiting-Radius steigt. Warum nicht mal in München oder Hamburg fischen, wenn man in Berlin nicht genug Fachkräfte findet? Mit der neu gewonnen Homeoffice-Lösung wird das künftig kein Thema sein.

2. Neue Recruiting-Methoden
Der Fachkräftemangel wird auch in 2021 das Recruiting bestimmen. Hier werden vor allem neue Methoden wie Performance-Kampagnen bzw. Programmatic Job Advertising, aber auch Social Recruiting weiter an Bedeutung gewinnen.

3. Künstliche Intelligenz und Big Data
KI hat sich längst in unser Leben geschlichen und auch die Jobplattformen arbeiten verstärkt an diesen Themen, um den optimalen Match zwischen Unternehmen und Kandidaten zu erreichen.

Fazit Recruiting-Trends 2021

Wir haben zwar keine Glaskugel, aber zum Glück kluge Köpfe in unserer Branche, die den Markt beobachten und die Trends für das kommende Jahr erkannt haben. So sehr sich die Ansichten für die Recruiting-Trends 2021 auch unterscheiden, so haben sie doch vieles gemeinsam: KI wird ein starkes Thema sowie Programmatic Job Advertising. Auch Diversity wird ein starkes Trend-Thema in 2021 bleiben. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was uns dieses Jahr noch beschert.

Wir wünschen Ihnen jedenfalls ein erfolgreiches Jahr. Bleiben Sie gesund!

Autor: Frank Hasenöhrl

f.hasenoehrl@yourfirm.de