Die Kurzbewerbung

Bewerbung in Kurzform

„In der Kürze liegt die Würze“ – das gilt besonders für die sogenannte Kurzbewerbung. Denn nicht immer ist eine ausführliche Bewerbung mit Zeugnissen und sonstigen Nachweisen angebracht.

 

Besonders bei einer Initiativbewerbung kann eine Kurzbewerbung für die erste Kontaktaufnahme geeignet sein, denn die Kürze garantiert, dass die Bewerbung vom Personalverantwortlichen auch gelesen wird.

 

Leider ist das Verfassen einer Kurzbewerbung nicht unbedingt einfacher, im Gegenteil: Nicht jedem gelingt es gleich auf Anhieb, die wichtigsten Informationen auf nur einer Din A4-Seite darzustellen.

Inhalte der Kurzbewerbung

Eine Kurzbewerbung besteht aus

Anlagen sind bei dieser Bewerbungsform nicht notwendig, da sie bei Interesse später nachgeliefert werden können. Bei einer Kurzbewerbung ist eine gute Gliederung entscheidend, so sollte man besonders auf eine übersichtliche Darstellung achten.

 

Wer einfach den üblichen Anschreibentext in einer kleineren Schriftart verwendet und diesen ohne Abstände auf eine Seite quetscht, hat den Sinn dieser Bewerbungsform nicht verstanden: Ziel der Kurzbewerbung ist es, die wichtigsten Informationen zu Person und Eignung möglichst prägnant auf den Punkt zu bringen.

 

Generell sollte diese Bewerbungsform nur dann genutzt werden, wenn das Unternehmen keine vollständige Bewerbung erwartet, beispielsweise bei einer Bewerbung für ein Praktikum oder wenn diese ausdrücklich in der Stellenausschreibung gewünscht wird.

 

 

Suchst du Tipps für das Anschreiben in der Bewerbung? Hier findest du eine Checkliste zum Bewerbungsschreiben.

Aktuelle Stellenangebote

Weitere Stellenangebote aktuell - Testsieger