Wie wird im Lebenslauf die Berufserfahrung angegeben?

Eine gute Bewerbung beinhaltet einen knackigen Lebenslauf mit einschlägiger Berufserfahrung. Denn die Berufserfahrung im Lebenslauf legt die zentrale Entscheidung fest, ob Du für die umworbene Stelle infrage kommst oder nicht. Dabei lohnt es sich, die Brille des Arbeitgebers aufzusetzen und die Welt aus seiner Perspektive zu betrachten. Wie sollte die ideale Arbeitskraft sein? Was sollte sie können? Die richtige Formulierung und Darstellung Deiner Berufserfahrung ist dabei zielführend. Nur so kannst Du den Arbeitgeber überzeugen, dass Du und deine Fähigkeiten für den Job ideal geeignet seid.

Wie Du im Lebenslauf die Berufserfahrung richtig angibst und welche praktischen Erfahrungen vor allem relevant sind, erfährst Du hier. Wir informieren Dich, wann Dein Lebenslauf mit Berufserfahrung überzeugend wirkt und welche Informationen auf jeden Fall darin enthalten sein sollten.

1. Welche Art von Berufserfahrung wünscht sich ein Arbeitgeber?

Grundsätzlich gliedert der Arbeitgeber im Lebenslauf die Berufserfahrung nach Relevanz, um so einen Überblick über Dein Profil zu erhalten. Diese Einstufung kannst Du meist schon an der Stellenausschreibung erkennen. Schlüsselworte sind hierbei „einschlägig“ und „umfassend“, denn der Personaler möchte in erster Linie nicht Dich als Person kennenlernen, sondern einen passenden Kandidaten für die zu besetzende Stelle finden. Doch was genau ist unter diesen Formulierungen zu verstehen?

Erste Berufserfahrung
Fast alle Tätigkeiten, welche sich außerhalb von Hörsaal oder Klassenzimmer abspielen, können als erste Berufserfahrungen bewertet werden. Auf jeden Fall sollten soziales Engagement, Schülerjobs, Praktika und Studententätigkeiten im Lebenslauf als erste Berufserfahrung aufgelistet werden.

Einschlägige Berufserfahrung
Wird für den Job im Lebenslauf einschlägige Berufserfahrung erwartet, sind darunter relevante, längere Tätigkeiten im beruflichen Kontext gemeint. Abhängig von Dauer und Arbeitsbereich können hierzu jedoch auch Werkstudententätigkeiten oder Praktika zählen. Zur einschlägigen Berufserfahrung im Lebenslauf gehören aber in jedem Fall praktische Erfahrung, reines Fachwissen reicht hier nicht.

Fundierte Berufserfahrung
Unter fundierter Berufserfahrung wird fachspezifische Erfahrung im Berufsleben verstanden, welche mindestens ein bis drei Jahre umfasst. Hierbei geht es explizit um die in der Stellenausschreibung geforderten Tätigkeiten. Sind die gewünschten Fachkenntnisse nicht vorhanden, haben Quereinsteiger oder Berufsanfänger in der Regel kaum Chancen.

Umfassende Berufserfahrung
Wünscht sich der Arbeitgeber umfassende Berufserfahrung im, handelt es sich hierbei meist um Berufserfahrung von mindestens fünf bis sieben Jahren im Job. Dies ist vor allem bei Jobs mit viel Verantwortung auf Personal- oder Finanzebene der Fall.

2. Wie wird im Lebenslauf die Berufserfahrung formatiert?

diskussion unter kollegen

Unmittelbar nach den persönlichen Daten und der angestrebten Jobposition sollte im tabellarischen Lebenslauf die Berufserfahrung folgen. Denn diese widerspiegelt Deine Eignung für die umworbene Stelle und präsentiert Deine Praxiserfahrungen sowie das zugrunde liegende Fachwissen. 

Eine passende Überschrift für den Abschnitt über dem beruflichen Werdegang sollte Erfahrung, Praxis oder Beruf beinhalten. So geht eindeutig hervor, welche Inhalte der Personalverantwortliche in dieser Sequenz zu erwarten hat. Berufliche Erfahrung, Berufslaufbahn, Arbeitserfahrung, Berufserfahrung und Praxiserfahrung sind hier bewährte Optionen.  

Zunächst solltest Du die einzelnen Stationen Deines beruflichen Werdegangs im Lebenslauf als Berufserfahrung auflisten und möglichst auf Lücken verzichten. Grundsätzlich gehören hier alle Etappen im beruflichen Kontext dazu: Jobs in Voll- und Teilzeit, Minijobs, Werkstudenten- und Schülerjobs, Ferienjobs, Praktika und selbstständige Tätigkeiten.

Im Lebenslauf sollte die Berufserfahrung stets in chronologischer Reihenfolge aufgelistet werden. Sinnvoll ist es hierbei, die aktuellste Station als Erstes aufzuführen. Typischerweise listest Du im Lebenslauf die Berufserfahrung in tabellarischer Form auf. Links listest Du den Zeitraum der Station mit Monat (MM) und Jahr (JJJJ) und rechts daneben die Angaben zur Position. Gib den Jobtitel in Fettschrift an, darunter den Arbeitgeber inklusive Firmensitz und anschließend die Aufgaben und den Tätigkeitsbereich in Stichpunkten. Auch Erfolge kannst Du in diesen Abschnitt aufnehmen.

3. Welche Informationen über die Berufserfahrung sollte im Lebenslauf beinhaltet sein?

Da sich der Arbeitgeber anhand der Berufserfahrung im Lebenslauf ein Bild davon macht, wie gut Du auf die ausgeschriebene Stelle passt, solltest Du diesem Ankerpunkt der Bewerbung besondere Aufmerksamkeit schenken.

Jede berufliche Etappe sollte den bisherigen Arbeitgeber sowie die Art und Dauer der Beschäftigung beinhalten. Dokumentiere hier ebenso Jobwechsel und Aufstiege zwischen den Positionen. Auch übernommene Aufgaben, Verantwortung und Erfolge haben ihren Platz im Lebenslauf im Abschnitt Berufserfahrung. Gehe außerdem auf Qualifikationen und Fähigkeiten ein, welche Du in dem Job erworben hast, insbesondere jene, welche für die ausgeschriebene Stellen relevant sein könnten.

Überzeugend wirkst Du hier, wenn Du Dich auf das Wichtigste konzentrierst. Im Lebenslauf kannst Du Berufserfahrung, welche bereits einige Jahre zurückliegt, kurz halten, da auf Aktualität und Qualität der Berufserfahrung Wert gelegt wird. Achte aber stets darauf, dass ein roter Faden in Deinem Lebenslauf und der Berufserfahrung zu erkennen ist.

4. Wie kannst Du trotz geringer Berufserfahrung von Dir überzeugen?

mann am schreibtische mit tablet und laptop

Wenn Du bisher keine oder nur wenig Berufserfahrung sammeln konntest, gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Abschnitt über Berufserfahrung im Lebenslauf zu füllen. Zum einen kannst Du Deinen Bildungsweg und Deine Ausbildung mit in den Lebenslauf und die Berufserfahrung aufnehmen. Ebenfalls ist es ratsam, absolvierte Praktika, Ehrenämter, Projekte und Nebenjobs zu analysieren, ob diese eventuell relevante Berufserfahrungen beinhalten. Was hast Du dort gelernt? Welche Fähigkeiten hast Du Dir angeeignet?

Zum anderen solltest Du im Falle von im Lebenslauf mangelnder Berufserfahrung den Fokus auf Dein Anschreiben legen. Zeige, dass Du motiviert und lernbereit bist und gehe auf Soft Skills ein. Fähigkeiten können erlernt werden, Persönlichkeit und Motivation nicht.

5. Wie ist die Vorgehensweise bei einer sehr umfangreichen Berufserfahrung?

Damit der Lebenslauf nicht zu lang und unübersichtlich wird, musst Du die im Lebenslauf die Berufserfahrung bewusst priorisieren. Denn ein zu langer Lebenslauf schreckt Personaler ab. Wichtig ist hierbei, Deine Daten kompakt darzustellen. So erkennt der Leser beim Überfliegen, ob Du in die engere Auswahl fällst oder nicht.

Insbesondere auf die letzten zwei bis drei Berufserfahrungen sollte im Lebenslauf Wert gelegt werden. Diese darfst Du detaillierter beschreiben, wobei Du auf Deine vor Ort ausgeübten Tätigkeiten in Kürze eingehen solltest. Meist sind Stichpunkte an dieser Stelle ausreichend. Orientiere Dich bei Deinem Lebenslauf und der Berufserfahrung an den Anforderungen der Stellenanzeige. Voraussetzungen, welche in der Stellenanzeige genannt werden, kannst Du in Deinem Lebenslauf und der Berufserfahrung aufgreifen und praxisnah belegen.

Im Lebenslauf sollte die Berufserfahrung in jedem Fall so kurz gehalten werden, dass der Lebenslauf nicht mehr als zwei DIN-A4-Seiten umfasst. Jobs, welche länger als 20 Jahre zurückliegen, kannst Du im Lebenslauf aus der Berufserfahrung streichen. Ebenso sind Details zu beruflichen Stationen irrelevant, welche keinen Bezug zur umworbenen Stelle haben.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie viel Berufserfahrung sollte im Lebenslauf beinhaltet sein?
Wenn möglich, sollte im Lebenslauf sämtliche Berufserfahrung abgebildet sein. Hierbei gilt es eine Länge von zwei DIN-A4-Seiten jedoch nicht zu überschreiten. Zur relevanten Berufserfahrung können sowohl Voll- und Teilzeitjobs, Nebenjobs, Studentenjobs und Praktika zählen.
Welche Informationen gehören im Lebenslauf zur Berufserfahrung?
Im Abschnitt über Berufserfahrung im Lebenslauf solltest Du die Stationen Deines bisherigen beruflichen Werdegangs listen. Arbeitszeitraum, Arbeitgeber und Tätigkeitsbereich solltest Du für jede einzelne Etappe angeben.
Was ist im Lebenslauf bei langjähriger Berufserfahrung zu beachten?
Hast Du schon viel Berufserfahrung sammeln können, sollte im Lebenslauf die einschlägige Berufserfahrung Priorität haben. Betone Stationen und Tätigkeiten, welche einen Bezug zur ausgeschriebenen Stelle haben, den Rest kannst Du kürzen.

Autor: Yourfirm-Redaktion

Kontakt: redaktion@yourfirm.de