Vorstellungsgespräch

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Es ist die meist entscheidende Hürde: das Vorstellungsgespräch. Wenn die Einladung dazu kommt, hat man mit der schriftlichen Bewerbung überzeugt und ist in der engeren Wahl! Nun heißt es, den guten Eindruck aus der schriftlichen Bewerbung im persönlichen Gespräch zu bestätigen. Und darauf sollte – und kann – man sich gut vorbereiten.

Tücken der Selbstpräsentation

„Dann erzählen Sie doch mal was von sich“ – jeder, der schon einmal in einem Vorstellungsgespräch saß, kennt diesen Satz. Nach Smalltalk und einigen Worten des Personalers über die Firma und die ausgeschriebene Position, fällt diese harmlos klingenden Aufforderung, die es in sich hat.

Die typischen Fragen im Vorstellungsgespräch

Viele Bewerber fürchten, im Einstellungsgespräch mit unangenehmen Fragen konfrontiert zu werden. Manchmal nicht ganz zu Unrecht. Wir stellen die klassischen „Fangfragen“ in einem Bewerbungsgespräch vor und erläutern, was dahinter steckt und wie sie problemlos gemeistert werden können.

Körpersprache richtig einsetzen

Im Vorstellungsgespräch wird entschieden, welcher Bewerber für die ausgeschriebene Stelle am besten geeignet ist und zum Unternehmen passt. Häufig sind es die nonverbalen Signale, also die Körpersprache, die darüber entscheidet, wer letztendlich für die Position ausgewählt wird.

Dresscode fürs Vorstellungsgespräch

Auf ein Bewerbungsgespräch bereiten sich die meisten sorgfältig vor – und verschwenden dabei an die passende Kleidung oft erst kurz vor dem Termin einen Gedanken. Genauso wie eine gewissenhafte Vorbereitung auf das Gespräch signalisieren das passendes Outfit und ein gepflegtes Äußeres, dass man den Termin und damit die Bewerbung ernst nimmt. Dabei gilt: Lieber overdressed als underdressed.

Aktuelle Stellenangebote in der Jobbörse

Weitere Stellenangebote aktuell - Testsieger

Das Vorstellungsgespräch – Die große Chance

Die Bewerbung war erfolgreich, die Einladung zum Vorstellungsgespräch liegt vor. Das ist die große Chance, um den Job zu ergattern. Dabei ist eine gute Vorbereitung das A und O, um einen positiven Eindruck beim Unternehmen zu hinterlassen.

 

Das Wichtigste ist, sich vor dem Vorstellungsgespräch über das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle zu informieren. Dabei kann man auf verschiedene Informationsquellen zurückgreifen, wie beispielsweise auf die firmeneigene Homepage. Zwar muss man als Bewerber nicht alles über das Unternehmen wissen, aber zumindest die Basisinformationen müssen sitzen: Was macht das Unternehmen genau und wofür es steht. Auch über die ausgeschriebene Stelle sollte man sich spätestens jetzt genauer informieren, schließlich geht es um den zukünftigen Job.

 

Vor dem Vorstellungsgespräch sollten auch die Bewerbungsunterlagen noch einmal durchgegangen werden. Wo sind Lücken, die erklärungsbedürftig sind? Denn genau hier wird der Personaler anhacken, und genau darauf kann man sich optimal vorbereiten.

 

Die richtige Kleidung macht den richtigen Eindruck. Diese hängt vom Unternehmen und von der ausgeschriebenen Position ab. We sich nicht sicher ist, welches Outfit geeignet ist, sollte sich eher konservativ kleiden. Auch eine angemessene Frisur ist wichtig.

 

Zu einer gründlichen Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch gehört auch, sich auf häufig gestellte Fragen vorzubereiten. Was sind die persönlichen Stärken/Schwächen? Weshalb bin ich genau der/die Richtige für den Job zu sein?

 

Wichtig ist nicht nur was, gesprochen wird, sondern auch die Körpersprache. Viele Personalverantwortliche achten bei Fragen auf Gestik und Mimik: