Wie hoch ist das Gehalt im IT-Bereich?

Die IT-Branche wird für viele Arbeitnehmer immer lukrativer. Das liegt zum einen an dem großen Angebot offener Stellen, zum anderen am IT-Gehalt. Wer als IT-Berater, Informatiker oder Entwickler aktiv ist, kann sich auf ein stattliches Entgelt freuen. Das IT-Gehalt lockt dabei nicht nur mit hohen Einstiegssummen, auch die Lohnsteigerung ist meist vielversprechend.

Aber wie viel verdienst Du in der IT-Branche wirklich? Und mit welchem Abschluss hast Du die besten Chancen auf ein hohes IT-Gehalt? Wir haben für Dich alles Wissenswerte rund um das Thema IT-Gehalt zusammengefasst. Erfahre hier, welche Branchen das höchste IT-Gehalt zahlen und welche Zukunftsaussichten den Gehältern in der IT-Branche eingeräumt werden.

1. Welche sind die bestbezahlten Berufe in der IT-Branche?

Du kannst sowohl mit einer Ausbildung als auch einem Bachelor- oder Masterabschluss in die IT-Branche einsteigen. Dabei gilt: Je höher der Abschluss, umso höher fällt in der Regel auch das Gehalt aus. Bist Du an einem hohen IT-Gehalt interessiert, solltest Du demnach ein entsprechendes Studium in Erwägung ziehen.

Wie aus der Vergütungsstudie hervorgeht, können IT-Experten mit Ausbildung im Durchschnitt ein IT-Gehalt von 51.300 € im Jahr erwarten. Wer einen Bachelor-Abschluss vorweisen kann, streicht indes schon mehr IT-Gehalt ein. Hier liegt das Jahresdurchschnittsgehalt bei rund 54.800 €. Warum es sich lohnt, den Bachelor- mit einem Masterabschluss zu erlangen, wird bei dem Blick auf den Gehaltszettel ersichtlich. Master-Absolventen werden im Durchschnitt mit 70.000 € brutto im Jahr vergütet und erhalten damit wesentlich mehr IT-Gehalt als Arbeitende mit niederen Abschlüssen.

Der Master of Science ist jedoch nicht der einzige Faktor, welcher Dein künftiges IT-Gehalt oder gar Deine Chancen auf einen Job beeinflusst. Ausgerichtet wird das IT-Gehalt häufig auch an den praktischen Erfahrungen, welche ein Bewerber im Laufe seiner beruflichen bzw. schulischen Laufbahn bereits gesammelt hat. Denn neben dem Theoriewissen aus dem IT-Studium kommt es vor allem darauf an, diese fachliche Kompetenz im Arbeitsleben auch effektiv anwenden zu können.

2. Gibt es Gehaltsunterschiede bei Bachelor-und Master-Absolventen?

Glas mit Münzen

Du kannst sowohl mit einer Ausbildung als auch einem Bachelor- oder Masterabschluss in die IT-Branche einsteigen. Dabei gilt: Je höher der Abschluss, umso höher fällt in der Regel auch das Gehalt aus. Bist Du an einem hohen IT-Gehalt interessiert, solltest Du demnach ein entsprechendes Studium in Erwägung ziehen.

Wie aus der Vergütungsstudie hervorgeht, können IT-Experten mit Ausbildung im Durchschnitt ein IT-Gehalt von 51.300 € im Jahr erwarten. Wer einen Bachelor-Abschluss vorweisen kann, streicht indes schon mehr IT-Gehalt ein. Hier liegt das Jahresdurchschnittsgehalt bei rund 54.800 €. Warum es sich lohnt, den Bachelor- mit einem Masterabschluss zu erlangen, wird bei dem Blick auf den Gehaltszettel ersichtlich. Master-Absolventen werden im Durchschnitt mit 70.000 € brutto im Jahr vergütet und erhalten damit wesentlich mehr IT-Gehalt als Arbeitende mit niederen Abschlüssen.

Der Master of Science ist jedoch nicht der einzige Faktor, welcher Dein künftiges IT-Gehalt oder gar Deine Chancen auf einen Job beeinflusst. Ausgerichtet wird das IT-Gehalt häufig auch an den praktischen Erfahrungen, welche ein Bewerber im Laufe seiner beruflichen bzw. schulischen Laufbahn bereits gesammelt hat. Denn neben dem Theoriewissen aus dem IT-Studium kommt es vor allem darauf an, diese fachliche Kompetenz im Arbeitsleben auch effektiv anwenden zu können.

3. Ist das IT-Gehalt in großen Unternehmen höher?

Wer sich ein hohes IT-Gehalt wünscht, sollte dies bei der Arbeitgeberwahl berücksichtigen. Denn nicht alle Unternehmen zahlen einer Fachkraft unter gleichen Bedingungen auch das gleiche Gehalt. Ausschlaggebend sind unter anderem die Größe und der Sitz des Unternehmens.

Je größer das Unternehmen ist und je mehr Mitarbeitende es beschäftigt, desto mehr Gehalt kannst Du in der Regel erwarten. Bist Du als IT-Experte in einem kleinen Betrieb oder einem mittelständischen Unternehmen angestellt, in welchem weniger als 1.000 Personen beschäftigt sind, rangierst Du mit deinem Jahresgehalt vermutlich noch unter dem Durchschnitt.

Als Fachkraft in einem Konzern sieht das anders aus. Da hier meist ein Tarifvertrag zum Tragen kommt, stehen oft höhere Gehälter auf dem Plan. Als IT-Experte in einem großen Konzern mit über 1.000 Mitarbeitenden verdienst Du gut und gern 70.000 € oder mehr im Jahr.

Auch der Standort des Unternehmens kann Einfluss auf das IT-Gehalt haben. Ist das Unternehmen in einer Großstadt lokalisiert und betreut internationale Kunden, spiegelt sich das häufig auf dem Gehaltszettel des IT-Experten wieder.

4. Wo verdienen IT-Fachkräfte am meisten?

Wie in Punkt 3 erwähnt, nimmt der Standort eines Unternehmens häufig Einfluss auf das ausgezahlte IT-Gehalt. Dieser Standort lässt sich jedoch nicht nur in städtisch und ländlich unterteilen, sondern auch auf der Bundesebene beurteilen.

Hierbei muss einmal mehr Bezug auf das Ost-West-Gefälle genommen werden. Während im bayerischen München oder hessischen Frankfurt am Main Gehälter bis zu 20 % über dem Jahresdurchschnitt ausgezahlt werden, liegt das IT-Gehalt im sächsischen Dresden oder brandenburgischem Cottbus knapp 15 % darunter.

5. Wie hoch ist das IT-Gehalt für Führungskräfte?

Mann am schreibtisch

Berufserfahrung zahlt sich in der IT-Branche definitiv aus. Bereits nach wenigen Jahren im Arbeitsleben lässt sich häufig ein IT-Gehalt um die 50.000 € erzielen. Mit voranschreitenden Jahren wächst diese Summe stetig an. IT-Experten mit sechs bis zehn Jahren Berufserfahrung können so schnell ein IT-Gehalt von 55.000 € im Jahr erhalten. Wer noch länger dabei ist, verdient entsprechend noch mehr.

Auch auf das IT-Gehalt von Führungskräften lässt sich diese Rechnung meist übertragen. Allerdings wird sich hier in anderen Höhen bewegt. Denn wer Verantwortung über Projekte und Personal übernimmt, wird entsprechend dafür entlohnt. Dabei nehmen die Größe des Unternehmens und die Angestelltenzahl erneut wichtige Rollen ein.

Eine Führungskraft in einem Unternehmen mit 100 Personen oder weniger verdient laut Vergütungsstudie im Jahr durchschnittlich 103.500 € brutto. Weist das Unternehmen bis zu 1.000 Mitarbeitende auf, steigt auch das IT-Gehalt der Führungskraft. Bis zu 120.000 € im Jahr seien dann als Durchschnittsgehalt möglich. In einem Großunternehmen sind es ganze 143.000 €.

6. Wie werden sich die Gehälter in der IT-Branche in der Zukunft voraussichtlich entwickeln?

Die IT-Branche ist gefragter denn je, der digitale Fortschritt samt Digitalisierung verlangt nach Fachkräften. Hast Du ein entsprechendes Studium absolviert, stehen Dir daher so gut wie alle Türen offen. Das Einstiegsgehalt in der IT-Branche ist verlockend. Ganz zu schweigen von dessen Entwicklung. Du kannst davon ausgehen, dass sich Dein IT-Gehalt bereits in den ersten Berufsjahren merkbar erhöhen wird. Denn die IT-Gehälter entwickeln sich im Vergleich zu den Gehältern anderer Berufsgruppen überaus rasant.

Wir halten fest: In der IT-Branche kannst Du vor allem mit Praxiserfahrung punkten. Bist Du erst einmal im Arbeitsleben angekommen, kannst Qualifikationen und Expertise vorweisen, lässt die Lohnsteigerung sicherlich nicht lange auf sich warten. Wer Glück hat, kann nach ein paar Jahren im Beruf sein IT-Gehalt so bereits verdoppelt haben.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie hoch ist das Gehalt in der IT-Branche?
Das durchschnittliche Jahresgehalt in der IT-Branche beträgt 64.200 €. Faktoren wie Unternehmensgröße und -standort sowie die Branche können Einfluss auf das IT-Gehalt nehmen.
Was ist der am besten bezahlte Beruf in der IT?
Das höchste IT-Gehalt wird in der Regel in der Beratung gezahlt, auch Consulting genannt. Der durchschnittliche Brutto-Jahresverdienst liegt hier bei rund 75.700 €.
In welchem Bundesland verdienen IT-Fachkräfte am meisten?
Das höchste IT-Gehalt wird in den Bundesländern Hessen, Bayern und Baden-Württemberg gezahlt. Hier liegen die Gehälter bis zu 20 % über dem bundesweiten Durchschnitt.

Autor: Yourfirm-Redaktion

Kontakt: redaktion@yourfirm.de