Wie hoch ist das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur?

Du bist fertig mit Deinem Studium oder Deiner Promotion im Wirtschaftsingenieurwesen und willst nun in die Arbeitswelt eintauchen? Wünschst Du Dir ein besonders hohes Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur, gilt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Denn das Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur kann je nach Bundesland und Branche variieren.

Wie hoch das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur ist, wie sich das Gehalt dank Berufserfahrung steigern kann und worauf Du bei der Arbeitgeberwahl achten solltest, erfährst Du hier. Wir von Yourfirm haben für Dich alles Wissenswerte rund um das Thema Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur zusammengefasst.

1. Was sind die Aufgaben eines Wirtschaftsingenieurs?

frau mit brille in gesprächsrunde

Wirtschaftsingenieure werden in nahezu allen Berufsfeldern und Branchen benötigt. Das Wirtschaftsingenieurwesen vereint die Wirtschaftswissenschaften mit dem Ingenieurwesen, wobei vor allem Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauingenieurwesen relevant sind. Als Wirtschaftsingenieur bist Du damit für das Optimieren verschiedener Abläufe verantwortlich. Dabei sind die höchstmögliche Produktivität und Wirtschaftlichkeit Deine Ziele.

Das Ziel im Wirtschaftsingenieurwesen ist es, dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus zu sein. Dies ist mit der Konzeption und Umsetzung von Strategien für Betriebsabläufe zu erreichen. Du kreierst die optimale Kombination aus der wirtschaftlichen und technischen Theorie mit der tatsächlichen Praxis. Langfristig sollte sich auf der Grundlage Deiner Beratung die Effizienz im Unternehmen steigern.

Eine typische Aufgabe für Wirtschaftsingenieure ist beispielsweise das Senken von Kosten in der Produktion, ohne die Qualität der Produkte zu belasten. Der Austausch mit Kollegen, in diesem Fall mit den Produktionsmitarbeitern, ist dabei sehr eng. Welches Einstiegsgehalt Du als Wirtschaftsingenieur dafür erwarten kannst, erfährst Du im folgenden Kapitel.

2. Wie hoch ist das Einstiegsgehalt eines Wirtschaftsingenieurs?

Oftmals haben Berufseinsteiger eine falsche Vorstellung des Einstiegsgehaltes, weshalb Du Dich in jedem Fall im Vorfeld darüber informieren solltest. Das Gehalt, welches Du als Wirtschaftsingenieur bekommen wirst, ist abhängig von Deinem Abschluss, dem Unternehmen, der Branche und dem Bundesland. Darüber, was Dein Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur beeinflusst, findest Du in Kapitel 3 detaillierte Informationen. Was jedoch schon jetzt gesagt werden kann: Das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur lässt sich durchaus sehen. Denn mit ihren Einstiegsgehältern zählen Wirtschaftsingenieure zu den Top-Verdienern der Branche.

Einer Studie des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) zufolge bewegt sich das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur zwischen rund 41.300 € und 51.700 € brutto im Jahr. Diese Summen lassen die nachfolgend erläuterten Faktoren außer Acht, welche Einfluss auf das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur haben können.

3. Woran lassen sich die Gehaltsunterschiede bei Wirtschaftsingenieuren festmachen?

Abschluss
Eine längere Studienzeit bedeutet nicht nur, dass Du Dir mehr Fachwissen aneignest, sondern auch, dass Du mit einem deutlich höheren Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur rechnen kannst. Daher entscheiden sich viele Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens für ein längeres Studium mit einem höheren Bildungsabschluss.

Nach Deinem Bachelor-Abschluss kannst Du beispielsweise ein Master-Studium und anschließend eine Promotion anstreben. Mit einem Bachelor-Abschluss kannst Du in der Regel mit einem Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur von rund 42.500 € jährlich rechnen, wobei ein abgeschlossenes Master-Studium das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur auf rund 47.200 € anhebt. Promovierst Du, sind sogar 57.600 € als Einstiegsgehalt für einen Wirtschaftsingenieur gängig.


Unternehmensgröße
Grundsätzlich zahlt ein größeres Unternehmen ein höheres Einstiegsgehalt für einen Wirtschaftsingenieur aus. Die Differenz zwischen den Gehältern von Wirtschaftsingenieuren in einem kleinen und einem großen Unternehmen kann mehr als 7.000 € im Jahr betragen.

In kleinen und mittelgroßen Unternehmen (bis zu 250 Mitarbeiter) kann Dein Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur rund 44.400 € betragen. Im Mittelstand (bis zu 1.000 Mitarbeiter) kannst Du unterdessen rund 47.300 € im Jahr verdienen. In Großunternehmen und Konzernen beträgt das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur über 50.000 € pro Jahr.


Branche
Die Branche hat im Wirtschaftsingenieurwesen im Gegensatz zu den anderen Faktoren einen relativ geringen Einfluss auf das Gehalt. Das höchste Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur erhältst Du in der Chemie, wobei Du mit rund 48.700 € rechnen kannst. Auch in der Automobilindustrie und Elektrotechnik sowie in der Medizin- und Pharmaindustrie erhältst Du in der Regel ein Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur von über 48.000 € im Jahr. 

Im Gegensatz solltest Du wissen: In der Logistik-Branche, Energiewirtschaft sowie in Ingenieurbüros ist das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur eher unterdurchschnittlich. 


Bundesland
Der Standort für Deine Tätigkeit als Wirtschaftsingenieur sollte gut überlegt sein. Denn je nach Bundesland kann dieser einen Gehaltsunterschied von bis zu 12.000 € ausmachen. Die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Bayern belegen im Ranking um das höchste Einstiegsgehalt für einen Wirtschaftsingenieur die vorderen Plätze. Dort kannst Du mit einem Gehalt von über 50.000 € rechnen.

In Bundesländern wie Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt liegt das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur hingegen bei rund 40.000 € im Jahr. Dies zeigt auf, wie unterschiedlich hoch das Einstiegsgehalt für einen Wirtschaftsingenieur ausfallen kann. Die Spanne für das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur reicht auf Bundesebene von 38.700 € bis 51.700 €.

4. Wie viel verdienen Wirtschaftsingenieure mit Berufserfahrung?

mann am schreibtisch im büro

Die Berufserfahrung hat einen großen Einfluss auf den Verdienst und kann das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur in kürzester Zeit enorm ansteigen lassen. So ist bereits nach wenigen Jahren eine deutliche Steigerung des Einstiegsgehalts von Wirtschaftsingenieuren zu verzeichnen

Eine gute Möglichkeit, um nach dem Studium Praxiserfahrung zu sammeln, ist ein Traineeship. Hierbei können Wirtschaftsingenieure mit einem Einstiegsgehalt von rund 35.500 € bis 41.300 € rechnen. Das Gehalt eines Wirtschaftsingenieurs bewegt sich nach den ersten fünf Jahren im Berufsleben zwischen 53.800 € und 65.500 €.

Wie hoch Dein Verdienst tatsächlich ausfällt, hängt unter anderem davon ab, in welcher Position Du tätig bist. Je mehr Verantwortung Du besitzt, desto mehr steigt Dein Gehalt. Leitungs- und Führungspositionen werden beispielsweise besonders gut bezahlt. In einer Führungsposition im Unternehmen kannst Du nach zehn Jahren rund 90.000 € im Jahr verdienen. Jedoch ist solch eine Stelle meist mit hohem Arbeitsaufwand, vielen Überstunden und einem gewissen Stresslevel verbunden. Jedoch ist solch eine Position in vielen Fällen mit einem hohen Maß an Stress, Überstunden und einem nicht unerheblichen Arbeitsaufwand verbunden.

5. Wie sind die Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure?

Wie Du in Kapitel 4 lernen konntest, ist die praktische Erfahrung innerhalb des Ingenieurwesens essenziell für den Aufstieg in einem Unternehmen. Dieser sorgt wiederum in den meisten Fällen für eine Steigerung des Gehalts. In den ersten Jahren kann das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur um rund 1.000 € pro Jahr gesteigert werden. Sind die ersten fünf Jahre vergangen, gehörst Du mit etwa 60.000 € Gehalt in der Regel zu den Top-Verdienern im Ingenieurwesen.

Deine Gehaltsaussichten als Wirtschaftsingenieur sehen zudem besser aus, wenn Du einem Unternehmen lange Zeit treu bist. Innerhalb von zehn Jahren ist so ein deutlich höherer Gehaltsanstieg zu verzeichnen, als wenn Du das Unternehmen alle zwei Jahre wechseln würdest. Ein Arbeitgeberwechsel kann sich jedoch auch anbieten, wenn in einem anderen Unternehmen eine bessere Stelle mit höherem Gehalt auf Dich wartet. Da Du in diesem Fall bereits Berufserfahrung gesammelt hast, dürfte Dein Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur deutlich höher ausfallen als es noch zu Beginn deiner beruflichen Laufbahn der Fall war.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt von Wirtschaftsingenieuren?
Je nach Abschluss variiert das Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur enorm. Unabhängig davon liegt das Einstiegsgehalt von einem Wirtschaftsingenieur in der Regel zwischen 41.300 € und 51.700 € brutto jährlich.
Wie entwickelt sich das Einstiegsgehalt von Wirtschaftsingenieuren mit Berufserfahrung?
In den ersten fünf Jahren im Beruf ist lediglich ein geringer Gehaltsunterschied zu erwarten. Sind die fünf Jahre verstrichen, kann das Gehalt mit höherer Position enorm ansteigen.
Wo verdient ein Wirtschaftsingenieur am meisten?
Das Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur ist in einem Konzern in der Chemie-Branche in Baden-Württemberg, Bayern oder Hessen am höchsten. In der Automobilindustrie, Elektrotechnik sowie in der Medizin- und Pharmaindustrie fällt das Gehalt ebenfalls vergleichsweise hoch aus.

Autor: Yourfirm-Redaktion

Kontakt: redaktion@yourfirm.de