Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin: Infos zum Gehalt

Das verdienen Bilanzbuchhalter/innen

Bilanzbuchhalter/innen sind in nahezu jeder Branche tätig. Sie erledigen in Unternehmen die Buchführung und das allgemeine Rechnungswesen und ziehen dort Wochen-, Monats- und Jahresbilanz.

Gehalt für Bilanzbuchhalter während der Ausbildung

Üblicherweise erfolgt die Weiterbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in in Teilzeit und dauert zwischen neun Monaten und 2 ½ Jahren. Wer sich Vollzeit weiterbildet muss mit einer Dauer von vier bis acht Monaten rechnen, während der Fernunterricht neun bis 18 Monate in Anspruch nimmt. Es handelt sich dabei um eine Fortbildung,die mit  Gesamtkosten für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren zwischen 1800€ - 3200€ einhergeht. Außerdem können eventuell Anschaffungskosten für Fachliteratur anfallen.

Da die Weiterbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in unter das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz fällt, können die Prüfungs- und Lehrgangsgebühren ersetzt werden. Hinzu kommen mögliche Beiträge für den monatlichen Lebensunterhalt.

Gehalt für Bilanzbuchhalter nach der Ausbildung

Die tarifliche Bruttogrundvergütung für Bilanzhalter/innen liegt bei 2983€ bis 3462€. Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e. V hingegen beziffert das Durchschnittsgehalt in diesem Tätigkeitsfeld auf ca. 3800€ pro Monat. Jedoch spielen beim tatsächlichen Gehalt viele Faktoren eine Rolle: Neben dem Standort des Unternehmens, der Berufserfahrung und Verantwortlichkeit ist vor allem auch die Branche ausschlaggebend.

Da sie Experten für das Rechnungswesen sind, werden Bilanzbuchhalter/innen in nahezu jeder Branche benötigt, jedoch nicht überall gleich bezahlt. Am meisten verdienen Bilanzbuchhalter/innen in der Industrie. Direkt dahinter liegt die Handel und Informationstechnologiebranche. Im Dienstleistungsbereich fällt die Bezahlung leicht unterdurchschnittlich aus.

Allerdings gibt es hinsichtlich der Bezahlung auch regionale Unterschiede. In den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Hamburg ist ein monatliches Bruttogehalt von bis zu 4200€ die Regel. Dagegen werden Bilanzbuchhalter beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt mit Löhnen zwischen 2400€ - 2800€ eher schlecht bezahlt.
Außerdem spielt häufig die Größe des Arbeitgebers eine Rolle hinsichtlich der Höhe des Gehalts.
  • Bis zu 500 Mitarbeiter: ca. 3400€
  • 500 – 1000 Mitarbeiter: ca. 4000€
  • Ab 1000 Mitarbeiter: ca. 4400€
 
 
Stand 04/2020
Quellen: Ausbildung.de | Gehalt.de | Gehaltsvergleich.de