KFZ-Mechatroniker / KFZ-Mechatronikerin Gehalt

Das verdienen KFZ-Mechatroniker

Die Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker bzw. zur KFZ-Mechatronikerin dauert insgesamt dreieinhalb Jahre. Die Industrie sowie das Handwerk stellen die entsprechenden Ausbildungsplätze zur Verfügung.

 

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen werden in der Ausbildung wie folgt entlohnt:

 

  • Im 1. Jahr: 436 - 648 Euro
  • Im 2. Jahr: 484 - 683 Euro
  • Im 3. Jahr: 534 - 755 Euro
  • Im 4. Jahr: 580 - 808 Euro

Gehalt für KFZ-Mechatroniker nach der Ausbildung

Das monatliche Brutto-Gehalt eines Kraftfahrzeugmechatronikers liegt nach der Lehre etwa bei 1800 bis 2200 Euro, abhängig von Standort und Betrieb. Wer nach Tarif bezahlt wird, bekommt in der Regel ein höheres Gehalt. So liegt die Bruttogrundvergütung nach Tarifvertrag bei 2303 bis 2460 Euro im Monat. Festhalten lässt sich, dass größere Unternehmen im Allgemeinen mit einer besseren Vergütung aufwarten können.

 

Bei einem Blick auf das Einkommensniveau ist auffällig, dass ein starkes Gefälle zwischen den alten und den neuen Bundesländern existiert. So werden KFZ-Mechatroniker/innen im Osten ca. 25 Prozent schlechter entlohnt als ihre Kollegen im Westen der Republik.

Weiterbildung für KFZ-Mechatroniker

Als Möglichkeit der Weiterbildung steht es jedem KFZ-Mechatroniker offen, beispielsweise die Prüfung zum/zur Kraftfahrzeugtechnikermeister/in abzulegen, was aus finanzieller Hinsicht sehr lohnenswert ist. Ebenso ist es möglich, sich zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik weiterbilden zu lassen.

 

KFZ-Mechatroniker, die berechtigt sind an einer Hochschule zu studieren, können zudem einen Bachelorabschluss im Bereich Fahrzeugtechnik erwerben und so die eigenen Karrierepläne vorantreiben.

 

 

Möchtest du mehr über das Berufsbild Mechatroniker erfahren? Hier findest du weitere Informationen.

 

 

Jetzt Unternehmen für KFZ-Mechatroniker finden

Stellenangebote KFZ-Mechatroniker/in

Weitere Stellenangebote KFZ-Mechatroniker