Data-Evangelist: Infos zum Gehalt

00
Wer an die Schulzeit zurückdenkt, erinnert sich meist mit einem eher unguten Gefühl an die Mathematik. Jene Wissenschaft also, die mit nüchternen und scheinbar langweiligen Zahlen operiert. Tatsächlich jedoch handelt es sich bei der Mathematik um einen sehr lebendigen und durchaus spannenden Fachbereich. Denn alles, was wir Menschen tun, lässt sich auf nackte Zahlen komprimieren. 

Was ein Data-Evangelist in seinem Studium verdient:

Ein Data-Evangelist hat ein abgeschlossenes Theoriestudium im Bereich der Mathematik, der Datenverarbeitung oder des Betriebswesens absolviert. Er verdient in seiner Studienzeit kein Geld. 

Zum beruflichen Alltag des Data Evangelisten gehört es, die Hintergründe zu den Werten zu ermitteln, daraus Analysen zu ziehen und mit ihrer Hilfe einen Fortschritt zu erreichen. Gelingt ihm das, kann er bei Mitarbeitern und ganzen Unternehmen die Schwächen verringern – und die Stärken nutzen.

Was ein Data-Evangelist nach seinem Studium verdient:

Wie hoch das Gehalt nach dem Studium ausfällt, ist ebenfalls abhängig von diversen Faktoren – beispielsweise unterscheidet sich die Bezahlung in den Regionen, hinsichtlich der jeweiligen Spezialisierung oder ist abhängig von der Größe des Unternehmens in welchem man angestellt wird.

Im Durchschnitt verdienen Data-Evangelisten in Deutschland rund 4400€ brutto pro Monat. In den Bundesländern Hessen, Hamburg und Bayern ist ein monatliches Bruttogehalt von bis zu 4700€ die Regel. Dagegen werden Data-Evangelisten beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt mit Löhnen zwischen 3000€ - 3400€ eher schlecht bezahlt.

Außerdem spielt häufig die Größe des Arbeitgebers eine Rolle hinsichtlich der Höhe des Gehalts.

Bis 500 Mitarbeiter: 3.945€
500-1000 Mitarbeiter: 4.430€
Ab 1000 Mitarbeiter: 5.048€

» Weitere Infos zum Berufsbild Data-Evangelist (m/w/d)

Stand: 10/2020

Quellen: