In drei Schritten zur klimaneutralen Jobbörse

München, April 2022 – Wie wird ein Betrieb klimaneutral? Yourfirm.de gibt Einblicke über ihren Weg hin zur ersten klimaneutralen Jobbörse in Deutschland. Dieser begann 2019 mit einem Fahrplan, wie Unternehmen und Mitarbeiter*innen CO₂ reduzieren können. Ende 2021 fiel die Entscheidung, bilanziell klimaneutral wirtschaften zu wollen. In Zusammenarbeit mit myclimate wurde daraufhin der genaue CO₂-Verbrauch ermittelt und über ein Klimaschutz-Projekt kompensiert. Damit ist die Jobbörse für den Mittelstand nun offiziell ein klimaneutraler Betrieb.
infografik co2

Schritt 1: Einfach mal anfangen

Es begann Ende 2019 mit einem Nachhaltigkeits-Commitment, um nach und nach grüner zu werden. Unter anderem dabei: Verzicht auf Firmenfahrzeuge, 100 % Strom aus erneuerbaren Energien für das Unternehmen und Büroausstattung aus nachhaltigen Quellen. 2021 entschied Geschäftsführer Dirk Kümmerle gemeinsam mit seinem Mitgründer Konstantin Janusch, so etwas wie einen Abschluss-Check hinter die insgesamt zehn Punkte des Commitments zu setzen und noch einen Schritt weiterzugehen – nämlich klimaneutral zu werden.

Schritt 2: Verbrauch ermitteln und Einsparpotenziale identifizieren

„Wieviel wiegt eine Rolle Toilettenpapier?“ – An diese Frage erinnert sich Kathrin Kuisle, Assistenz der Geschäftsführung bei Yourfirm.de, mit einem Lachen. Sie hat alles zusammengerechnet, dass in den CO₂-Verbrauch eines Unternehmens so einfließt: Strom, Licht, Pendelstrecken der Kolleg:innen – der Fragebogen von myclimate nimmt es genau. Die gemeinnützige Organisation rechnet das Ergebnis in ein CO₂-Äquivalent um und zeigt auf, in welchen Bereichen es noch Einsparpotenziale gibt.

Schritt 3: CO₂ kompensieren

Das errechnete CO₂-Äquivalent kann dann über zertifizierte Klimaschutz-Projekte in verschiedenen Ländern kompensiert werden. In einer internen Umfrage entschieden sich die Mitarbeiter*innen der Jobbörse für das Klimaschutzprojekt „Solarenergie für Bildung und Jobs in Tansania“. Haushalte mit geringem Einkommen und kleine Geschäfte werden dabei über Mikrokredite mit Solar-Systemen und LED-Leuchten ausgestattet, die Lampen und Alltagsgeräte zuverlässig mit Solarenergie versorgen. Eine sichere Stromversorgung und Licht ohne Dämpfe (wie sonst aus Kerosinlampen) ist für die Menschen dort viel Wert – und gut für die Umwelt.

„So haben wir wenigstens für uns selbst als Firma schon mal viel getan, um vor unserer eigenen CO₂-Haustüre gründlich zu kehren“, antwortet der Geschäftsführer von Youfirm.de, Dirk Kümmerle, auf die Frage, warum sich das Unternehmen für eine offizielle Zertifizierung entschieden hat.

Und dann? Weitermachen.

Was Kathrin Kuisle und Dirk Kümmerle in dem ganzen Prozess überrascht hat: Wie viel Ausstoß Yourfirm.de durch die Arbeit aus dem Home-Office eingespart hat. Allein die CO₂-Einsparung durch den Pendelverkehr, der wegen Corona nicht sattgefunden hat, ist so hoch wie die gesamte verbleibende CO₂-Bilanz.

Ein Sachverhalt, der für Dirk Kümmerle bei der Entscheidung, auch nach Corona 100 % Remote-Work möglich zu machen, Gewicht hatte. Das hat nicht nur den Vorteil, dass die CO₂-Einsparung dauerhaft bleibt, sondern dass viele Mitarbeiter*innen das Arbeiten aus dem Homeoffice wirklich zu schätzen gelernt haben.  

Geschäftsführer Dirk Kümmerle: „Es gibt interessante Möglichkeiten, die Zertifizierung noch weiter auszubauen. Das haben wir für das laufende Jahr im Auge. Für mich fühlt sich dieser Weg richtig an, den wir hier eingeschlagen haben. Und wir wollen ihn weitergehen.“ 

Sehen Sie Geschäftsführer und Mit-Gründer Dirk Kümmerle hier im Interview:

-    Was bedeutet das Klimazertifikat für Yourfirm? 
-    Warum habt ihr euch für eine Klimazertifizierung entschieden? 
-    Was hat dich an dem Projekt am meisten überrascht?

Mehr Infos zum Thema Nachhaltigkeit bei Yourfirm.de

Hier Infografiken und Bilder vom Klimaschutzprojekt sowie Logo und Fotos von Dirk Kümmerle herunterladen

Über myclimate

Die myclimate Deutschland gGmbH ist eine gemeinnützige Non-Profit-Klimaschutzorganisation und Tochtergesellschaft der Schweizer Stiftung myclimate. Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft sowie Privatpersonen will myclimate durch Beratungs- und Bildungsangebote sowie eigenen Klimaschutzprojekten die Zukunft der Welt gestalten. myclimate berät Unternehmen zu integriertem Klimaschutz mit greifbarem Mehrwert, führt CO2-Bilanzierungen von Unternehmen und Events durch, erstellt Ökobilanzierungen von Produkten und bietet die Möglichkeit der CO2-Kompensation an. Die internationalen myclimate-Klimaschutzprojekte erfüllen höchste Qualitätsstandards und tragen zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen bei. Darüber hinaus führt myclimate Bildungsangebote für Lernende sowie Unternehmensworkshops durch. Mehr auf: www.myclimate.de 

Über Yourfirm.de

Mit Yourfirm.de finden Menschen ihren neuen Job im Mittelstand und mittelständische Unternehmen passende Mitarbeiter*innen. Als eines der führenden und mehrfach ausgezeichneten Jobportale Deutschlands veröffentlicht Yourfirm.de ausschließlich Stellenangebote mittelständischer Arbeitgeber – keine Zeitarbeitsfirmen, Headhunter oder Großkonzerne. Das macht www.yourfirm.de zur Anlaufstelle für monatlich über 1 Mio. Stellensuchende, denen ein wertschätzendes Arbeitsumfeld, kurze Entscheidungswege und vielfältige Aufgaben wichtig sind. Seit 2018 bringt die yourfirm GmbH & Co. KG mit der Jobbörse www.yourfirm.at auch interessierte Jobsuchende mit mittelständischen Arbeitgebern aus Österreich zusammen.