Das Anschreiben

Der Hauptteil

Wie es der Begriff schon vermuten lässt, geht es im Hauptteil ums Wesentliche – um Sie, Ihre Kompetenzen und Ihre Motivation. Denn nachdem Sie den Personaler in der Einleitung  neugierig gemacht haben, müssen Sie diesen nun davon überzeugen, dass Sie optimal auf die zu besetzende Stelle passen. Der Hauptteil sollte zwei Fragen beantworten: „Was sind die Vorteile des Unternehmens, falls Sie eingestellt werden?“ (Qualifikation) und „Wie können Sie sich persönlich durch den Job weiterentwickeln?“ (Motivation). Dabei sollten Sie einige Grundregeln beachten.

Wiederholen Sie nicht Ihren Lebenslauf

Bevor sie sich dem zugehörigen Bewerbungsanschreiben widmen, beschäftigen sich Personaler häufig zuerst mit dem Lebenslauf . Deshalb sollten Sie diesen keinesfalls im Hauptteil ausformulieren, sondern sich auf für den Personaler relevante Inhalte konzentrieren. Seien Sie individuell, arbeiten Sie Ihre Stärken heraus, heben Sie sich von Mitbewerbern ab und zeigen Sie dem Unternehmen, welcher Mehrwert sich diesem durch Ihre Einstellung bietet. 

Beziehen Sie sich auf die Stellenanzeige

Für die Formulierung des Hauptteils ist es wichtig, sich immer auf die in der Stellenanzeige geforderten Eigenschaften und Kompetenzen zu beziehen. Stellen Sie Bezüge zwischen Ihren jetzigen Aufgaben und den zukünftigen Anforderungen des Unternehmens her. So machen Sie sich interessant und können gleichzeitig Ihre Kompetenzen und Erfolge angemessen einbauen. Aber: wie Sie sich vielleicht denken können, fordert jede Stelle unterschiedliche Qualifikationen.

 

Deshalb gilt auch hier: Punkten Sie mit Individualität und vergessen Sie das Universalschreiben. Lassen Sie sich von Ihrer Motivation und dem Willen, für genau dieses Unternehmen arbeiten zu wollen, inspirieren und zeigen Sie so Ihr Engagement.

Selbstbewusstsein und Authentizität

Auch im Bewerbungsschreiben zählt das altbekannte Sprichwort „Der Ton macht die Musik!“. Neben einer aktiven und positiven Sprache ist es wichtig, authentisch zu sein und einen angemessenen Schreibstil zu verwenden. Prahlerei hat ebenso wenig im Hauptteil verloren wie Unsicherheit – versuchen Sie deshalb ein gutes Mittelmaß zu finden, um sich selbst und Ihre Kompetenzen optimal darzustellen. Um dabei noch authentischer zu wirken, sollten Sie diese immer anhand von Beispielen erläutern. Dies wirkt glaubhafter und gibt dem Personalverantwortlichen bereits vorab einen guten Einblick in Ihr Können. Sollten Sie Belege für Ihre Erfolge haben, können Sie diese gerne als Anlage an die Bewerbung anhängen.

Der Hauptteil – das Wichtigste zusammengefasst

  • Überzeugen Sie den Personaler von sich und Ihren Kompetenzen, indem Sie authentisch und selbstbewusst bleiben
  • Wiederholen Sie nicht den Lebenslauf! Seien Sie kreativ und heben Sie sich bewusst von Mitbewerbern ab
  • Passen Sie Ihre Qualifikationen auf die Stellenanzeige an
  • Zeigen Sie sich engagiert und motiviert
  • Belegen Sie Ihre Kompetenzen anhand von Beispielen
  • Bei Bedarf: Arbeitsproben an das Bewerbungsschreiben anhängen

 

Weitere Informationen zu den Bestandteilen eines Anschreibens finden Sie hier.