Zahntechniker / Zahntechnikerin Gehalt

Das verdienen Zahntechniker

Die duale Ausbildung zum Zahntechniker / zur Zahntechnikerin dauert insgesamt dreieinhalb Jahre. Die notwendigen Ausbildungsplätze werden von Betrieben des Handwerks zur Verfügung gestellt. Als Ausbildungsbetriebe kommen gewerbliche Zahnlabors, Zahnkliniken oder Betriebe der zahntechnischen Industrie in Frage.

 

Eine rein schulische Ausbildung, also ohne die feste Anstellung in einem Betrieb, wird im Bereich der Zahntechnik nicht angeboten. Verglichen mit anderen Ausbildungsberufen liegt die Ausbildungsvergütung auf einem niedrigen Niveau.

 

Zahntechniker und Zahntechnikerinnen werden während der Ausbildungszeit wie folgt entlohnt:

 

  • Im 1. Jahr: 360 Euro
  • Im 2. Jahr: 410 Euro
  • Im 3. Jahr: 460 Euro
  • Im 4. Jahr: 510 Euro.

Gehalt für Zahntechniker nach der Ausbildung

Im Durchschnitt beläuft sich das Einkommen von Zahntechnikern bundesweit auf 2264 Euro im Monat. Eine Vergütung, die an Tarifverträge gebunden ist, gibt es im Bereich der Zahntechnik nicht.

 

Eklatant ist der Unterschied bei den Verdienstmöglichkeiten von Männern und Frauen. Während Zahntechniker im Schnitt mit 2657 Euro entlohnt werden, bekommen Zahntechnikerinnen nur 1940 Euro Bruttolohn im Monat.

 

Auch das Gefälle zwischen Ost- und West-Deutschland ist sehr stark ausgeprägt. Während das Gehalt von Zahntechnikern im Westen der Bundesrepublik bei durchschnittlich 2408 Euro liegt, werden die Kollegen im Osten Deutschlands nur mit 1747 Euro monatlich vergütet. Allgemein ist die Gehaltsentwicklung von Zahntechnikern und Zahntechnikerinnen seit dem Jahr 2000 stark rückläufig.

 

 

Möchtest du mehr über das Berufsbild Zahntechniker erfahren? Hier findest du weitere Informationen.

 

 

 

Jetzt Unternehmen für Zahntechniker finden

 

Stellenangebote Zahntechniker/in

Weitere Stellenangebote Zahntechniker