Medizinische/r Fachangestellte/r: Infos zum Gehalt

Medizinische/r Fachangestellte/r Gehalt

Husten, Schnupfen, Kopfweh – kennt jeder. Aber was ist mit dem Pica-Syndrom? Oder schon mal was vom Capgras-Syndrom gehört? Beim Pica-Syndrom handelt es sich um eine psychische Störung, die bei Betroffenen Appetit auf seltsame und ungenießbare Dinge auslöst, wie etwa Holz oder Seife. Menschen, die hingegen unter dem Capgras-Syndrom leiden, sind der festen Überzeugung, dass ihnen nahestehende Personen plötzlich durch Doppelgänger ersetzt wurden. Neben den typischen Erkrankungen haben medizinische Fachangestellte im Job mit den kuriosesten Krankheiten zu tun.

Das verdienen medizinische Fachangestellte

Die Ausbildung zu einer Medizinischen Fachangestellten erstreckt sich auf rund drei Lehrjahre. Je nach den entsprechenden Rahmenbedingungen, beispielsweise die Größe des Arbeitgebers, können sich die Gehälter für Auszubildende unterscheiden. Durchschnittlich erhalten die Auszubildenden in den Lehrjahren folgendes Gehalt:

  1. Ausbildungsjahr: 805€
  2. Ausbildungsjahr: 850€
  3. Ausbildungsjahr: 905€

Die Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten findet dual statt und dauert drei Jahre. Das bedeutet, dass man in den drei Jahren abwechselnd die Berufsschule und den Betrieb besucht. Der Berufsschulunterricht findet an bestimmten Wochentagen oder in Blöcken statt. Dort werden den Auszubildenden alle theoretischen Grundlagen vermittelt, die sie für ihren Job als medizinische Fachangestellte benötigen – von hygienischen Standards bei der Behandlung bis zur korrekten Anwendung von Erste-Hilfe-Maßnahmen für den Fall der Fälle. Die restliche Zeit verbringen Azubis im Ausbildungsbetrieb, wo sie das theoretisch Erlernte praktisch umsetzen können.

Gehalt für medizinische Fachangestellte nach der Ausbildung

Wie hoch das Gehalt nach der Ausbildung ausfällt, ist ebenfalls abhängig von diversen Faktoren – beispielsweise unterscheidet sich die Bezahlung in den Regionen, hinsichtlich der jeweiligen Spezialisierung oder ist abhängig von der Größe des Unternehmens in welchem man angestellt wird.

Im Durchschnitt verdienen Medizinische Fachangestellte in Deutschland rund 2300€ brutto pro Monat. In den Bundesländern Bremen, Baden-Württemberg und Bayern ist ein monatliches Bruttogehalt von bis zu 2800€ die Regel. Dagegen werden Medizinische Fachangestellte beispielsweise in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen mit einem Lohnn von 1900€ eher schlecht bezahlt.

Außerdem spielt häufig die Größe des Arbeitgebers eine Rolle hinsichtlich der Höhe des Gehalts.

Bis 500 Mitarbeiter: 2.345€

500-1000 Mitarbeiter: 2.528€

Ab 1000 Mitarbeiter: 2.699€

 
 
Stand: 10/2020

Quellen: