KFZ-Mechaniker*in: Infos zum Gehalt

Intro

00

Bei selbstfahrenden Autos ist das Hightech, das im Fahrzeug steckt, ausgeklügelt: Sensoren und Kameras nehmen die Bewegungen im Straßenverkehr genau wahr; dem autonomen Fahren soll in Sachen Sicherheitsstandards in Zukunft keiner mehr etwas vormachen. Wäre da nicht ein bestimmtes Lebewesen, das Probleme macht: das Känguru. Denn es macht zu große Sprünge, die die künstliche Intelligenz nicht sauber erkennen kann. Als angehender Kfz-Mechaniker kannst du vielleicht dabei helfen, auch noch dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Das verdient ein KFZ-Mechaniker in der Ausbildung:

Die Ausbildung zu einem KFZ-Mechaniker erstreckt sich auf rund dreieinhalb Lehrjahre. Je nach den entsprechenden Rahmenbedingungen, beispielsweise die Größe des Arbeitgebers, können sich die Gehälter für Auszubildende unterscheiden. Durchschnittlich erhalten die Auszubildenden in den Lehrjahren folgendes Gehalt:
  1. Ausbildungsjahr: 850€
  2. Ausbildungsjahr: 900€
  3. Ausbildungsjahr: 950€
  4. Ausbildungsjahr: 1.000€

Das verdient ein KFZ-Mechaniker nach der Ausbildung:

Wie hoch das Gehalt nach der Ausbildung ausfällt, ist ebenfalls abhängig von diversen Faktoren – beispielsweise unterscheidet sich die Bezahlung in den Regionen, hinsichtlich der jeweiligen Spezialisierung oder ist abhängig von der Größe des Unternehmens in welchem man angestellt wird.

Im Durchschnitt verdienen KFZ-Mechaniker in Deutschland rund 2300€ brutto pro Monat. In den Bundesländern Hamburg, Baden-Württemberg und Saarland ist ein monatliches Bruttogehalt von bis zu 2500€ die Regel. Dagegen werden KFZ-Mechaniker beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen mit einem Lohn von 1800€ eher schlecht bezahlt.

Außerdem spielt häufig die Größe des Arbeitgebers eine Rolle hinsichtlich der Höhe des Gehalts.

Bis 500 Mitarbeiter: 2.272€
500-1000 Mitarbeiter: 2.491€
Ab 1000 Mitarbeiter: 2.704€

» Weitere Infos zum Berufsbild KFZ-Mechaniker (m/w/d)

Stand: 10/2020

Quellen: