Chemielaborant / Chemielaborantin Gehalt

Das verdienen Chemielaboranten

Die Ausbildung zum/zur Chemielaborant/in dauert dreieinhalb Jahre. Anstellung finden Chemielaboranten beispielsweise in der Forschung-, Entwicklung- sowie Produktion der chemischen und pharmazeutischen Industrie oder der Nahrungsmittelindustrie.

 

Während der Lehrzeit liegt die Ausbildungsvergütung für Chemielaboranten, verglichen mit anderen Ausbildungsberufen, im oberen Drittel.

 

So verdienen Chemielaboranten:

 

  • im 1. Jahr: 686 bis 756 Euro
  • im 2. Jahr: 729 bis 817 Euro
  • im 3. Jahr: 773 bis 897 Euro
  • im 4. Jahr: 822 bis 968 Euro.

 

Die Ausbildung zum/zur Chemielaborant/in kann auch in schulischer Form erfolgen, also ohne Anstellung in einem Betrieb. Hierbei ist zu beachten, dass eine schulische Ausbildung nicht vergütet wird.

Gehalt für Chemielaboranten nach der Ausbildung

Ausgebildete Chemielaboranten verdienen im bundesweiten Durchschnitt 2917 Euro. Chemielaboranten, die nach Tarifvertrag entlohnt werden, profitieren in der Regel von höheren Gehältern. Deutliche Unterschiede sind im Einkommen von Männern und Frauen festzustellen. So liegt der Verdienst von Chemielaborantinnen im Schnitt rund 16 Prozent unter dem ihrer männlichen Kollegen.

 

Besonders stark fallen die Lohnunterschiede zwischen Ost- und West-Deutschland ins Gewicht. So verdienen Chemielaboranten und Chemielaborantinnen in den neuen Bundesländern fast 27 Prozent weniger als die Kollegen in den alten Bundesländern.

Gehalt für Chemielaboranten nach Branche und Unternehmensgröße

Das Gehalt von Chemielaboranten unterliegt vielen Einflussfaktoren. Ausschlaggebend für die Höhe des Einkommens sind beispielsweise die Branche und die Größe eines Unternehmens.

 

Auffällig ist, dass sich je nach Branche teils sehr große Einkommensunterschiede für Chemielaboranten auftun:

 

  • Chemische Erzeugnisse: 3125 Euro/Monat
  • Forschung und Entwicklung: 2908 Euro/Monat
  • Entsorgung/Recycling: 2652 Euro/Monat
  • Nahrungsmittelherstellung: 2239 Euro/Monat.

 

Die Größe des Betriebs hat ebenfalls starken Einfluss auf das Gehalt von Chemielaboranten. In Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten verdienen Chemielaboranten und -Laborantinnen im Schnitt 2336 Euro, Firmen mit 100 bis 500 Mitarbeitern zahlen 2851 Euro und in Betrieben mit mehr als 500 Beschäftigten können durchschnittlich 3246 Euro verdient werden.

Gehalt für Chemielaboranten nach Berufserfahrung

Berufserfahrung zahlt sich für Chemielaboranten bzw. Chemielaborantinnen in jedem Fall aus. So liegt das Einkommen bei weniger als fünf Jahren Berufserfahrung im Schnitt bei rund 2200 Euro, während ab fünf Jahren Erfahrung im Job bereits durchschnittlich 2538 Euro verdient werden. Bei über 20 Jahren im Beruf liegt das Gehalt von Chemielaboranten bei durchschnittlich 3467 Euro.

 

 

Möchtest du mehr über das Berufsbild Mechatroniker erfahren? Hier findest du weitere Informationen.

 

 

 

Jetzt Unternehmen für Chemielaboranten finden

Stellenangebote Chemielaborant/in

Weitere Stellenangebote Chemielaborant