Jobportal Yourfirm wird in Österreich aktiv

"Servus Nachbarn"

Die yourfirm GmbH, eine seit 2010 ausschließlich auf mittelständische Firmen fokussierte deutsche Online-Jobbörse, expandiert weiter. Wie Yourfirm-Geschäftsführer Dirk Kümmerle am Rande der „Zukunft Personal“ in Köln bekanntgab, ging jetzt mit www.yourfirm.at die österreichische Version der deutschen Spezial-Jobbörse an den Start. Wie in Deutschland wird Yourfirm auch in Österreich den Fokus ausschließlich auf mittelständische Firmen legen.

 

Auch in Österreich sind kleine und mittelgroße Firmen das Rückgrat der Wirtschaft. Die insgesamt rund 330.000 mittelständischen Unternehmen in der Alpenrepublik beschäftigen zwei Drittel der Erwerbstätigen und haben in den letzten zehn Jahren rund 130.000 neue Jobs geschaffen. Unter nicht immer leichten Bedingungen, denn ähnlich wie in Deutschland steht auch der österreichische Mittelstand bei der Suche nach benötigten Fachkräften im Wettbewerb mit Großkonzernen und multinationalen Unternehmen.

 

Offenes Ohr für den Mittelstand

Mit seinem jahrelangen Knowhow, modernster Technik, einem reichweitenstarken Netzwerk und vor allem mit Verständnis und einem offenen Ohr für die Nöte und Sorgen des Mittelstandes will Yourfirm bei dieser Suche ab sofort auch Unternehmen in Österreich als Recruting-Partner zur Seite stehen.

 

Der Schritt Richtung Österreich „war keine Entscheidung aus dem Bauch heraus“, betont Yourfirm-Geschäftsführer Dirk Kümmerle, sondern sei eine „logische Konsequenz“. Schließlich ist für viele der rund 800 mittelständische Firmen aus Österreich, die mit Niederlassungen und Tochtergesellschaften in Deutschland aktiv sind, das Jobportal Yourfirm längst ein vertrauter Partner bei der erfolgreichen Personalsuche.

 

Yourfirm.at versteht sich aber auch als Partner deutscher Firmen, die in Österreich aktiv sind – und das sind eine ganze Menge. Fast 10.500 Unternehmen in Österreich sind Tochtergesellschaften oder Mehrheitsbeteiligungen ausländischer Firmen. 40 Prozent davon gehören zu einem deutschen Unternehmen. Sie beschäftigen rund 270.000 Mitarbeiter, damit ist jeder zweite Beschäftigte in Österreich, der bei einem ausländischen Unternehmen arbeitet, indirekt für ein deutsches Unternehmens tätig.  Darunter befinden sich neben Weltkonzernen wie Siemens oder BMW viele mittelständische Unternehmen wie beispielsweise der sauerländische Aluminium-Spezialist Borbet, die niederbayerische Dräxlmaier Group oder der schwäbische Logistik-Experte Dachser.

 

Pressemitteilung vom 28. September 2017

 

Hier können sie die Pressemitteilung als pdf downloaden