Produktmanager*in: Infos zum Gehalt

Produktmanager-Gehalt

Der Beruf des Produktmanagers ist im operativen Marketing angesiedelt und ist in fast jedem Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen vorzufinden. Der Produktmanager ist für die Planung, Koordination, Vermarktung und Kontrolle der zu vermarktenden Produkte und Dienstleistungen verantwortlich – von der Produktneueinführung bis zur Weiterentwicklung bereits existierender Produkte und Dienstleistungen. Als Schnittstelle zwischen Marketing, Vertrieb sowie Fertigung und Entwicklung orientiert sich der Produktmanager an den Kundenbedürfnissen und ermittelt auf dieser Basis entsprechende Produktanforderungen. Die steigende Globalisierung und Digitalisierung spielt Produktmanagern in die Karten, denn Unternehmen müssen sich diesen Herausforderungen stellen und sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Das verdient ein Produktmanager in der Ausbildung:

Obwohl fast jedes Unternehmen Produktmanager beschäftigt, gibt es bislang noch keine geregelte Ausbildung. Der Weg zum Produktmanager führt in aller Regel über ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre oder anderer wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Auch Absolventen eines naturwissenschaftlichen Studiums finden Zugang zum Beruf des Produktmanagers – speziell im technischen Produktmanagement. Arbeitgebern ist es in der Regel wichtig, dass der Anwärter auf die Position des Produktmanagers Berufserfahrung mitbringt.

Manche Unternehmen geben aber auch Studienabgängern ohne Berufserfahrung eine Chance, dann jedoch in der Funktion als Junior-Produktmanager, der nicht die gesamte Verantwortung für ein Produkt innehat. So können sie notwendige Kompetenzen „on the job“ erlernen und durch gezielte Weiterbildung eiterentwickeln. Aber auch Anwärtern mit einer kaufmännischen Ausbildung, die wirtschaftliches Grundwissen mitbringen, Erfahrung im Kundenkontakt und Marketing- und Vertriebs-Know-how haben, steht der Weg ins Produktmanagement offen.

Fehlendes Know-how können sie sich in Produktmanagement-Lehrgängen aneignen. Diese eignen sich übrigens auch sehr gut für Quereinsteiger, die ein großes Maß an Motivation und Leidenschaft für das Produkt mitbringen. Selbst langjährige Produktmanager sollten sich von Zeit zu Zeit weiterbilden, denn der Markt ändert sich aufgrund neuer Entwicklungen und Trends rasant.

Das verdient ein Produktmanager nach der Ausbildung:

Wie hoch das Gehalt nach der Ausbildung ausfällt, ist ebenfalls abhängig von diversen Faktoren – beispielsweise unterscheidet sich die Bezahlung in den Regionen, hinsichtlich der jeweiligen Spezialisierung oder ist abhängig von der Größe des Unternehmens in welchem man angestellt wird.

Im Durchschnitt verdienen Produktmanager in Deutschland rund 4700€ brutto pro Monat. In den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg ist ein monatliches Bruttogehalt von bis zu 4900€ die Regel. Dagegen werden Produktmanager beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt mit Löhnen von 3400€ eher schlecht bezahlt.

Außerdem spielt häufig die Größe des Arbeitgebers eine Rolle hinsichtlich der Höhe des Gehalts.

Bis 500 Mitarbeiter: 5.050€
500-1000 Mitarbeiter: 4.697€
Ab 1000 Mitarbeiter: 4.435€

» Weitere Infos zum Berufsbild Produktmanager (m/w/d)

Stand: 12/2020

Quellen: