Karriere-Atlas 2014

Die Einzelfaktoren des Städtevergleichs

2014 stellte Yourfirm erstmals ein Städteranking vor, das zehn deutsche Großstädte hinsichtlich ihrer Karriereanreize und -chancen verglich.

Im Yourfirm-Karriere-Atlas 2014 wird ein Gesamtpaket bewertet, das sich sowohl aus wirtschaftlichen Faktoren wie Gehalt, Arbeitslosigkeit und Wirtschaftswachstum, als auch aus ergänzenden Standortfaktoren wie Lebensqualität und Mietpreisen zusammensetzt.


Während viele ländliche Regionen um ihre Fach- und Führungskräfte bangen, verzeichnen Städte wie Berlin, Hamburg oder München einen deutlichen Bevölkerungsanstieg. Großstädte bieten mehr für die Karriere: Flexibilität, Entwicklung, Infrastruktur. Doch hinsichtlich der Karriereattraktivität gibt es zwischen den Städten gewaltige Unterschiede. Dies zeigt sich nicht nur am deutlichen Gehaltsgefälle, sondern ebenso an signifikanten Unterschieden bezüglich der Lebensqualität oder der Arbeitslosigkeit. Doch welche deutsche Großstadt ist nun wirklich attraktiv für die Karriere? Welche verfehlt die Erwartungen?

München überragt, Berlin holt auf

Die bayerische Landeshauptstadt spielt in fast allen Wertungen vorne mit und lässt im Gesamtranking vergleichbare Vorzeigestädte wie Hamburg und Frankfurt mit deutlichem Abstand hinter sich. Das zweitplatzierte Düsseldorf punktet nicht nur mit einer entwicklungsfähigen Wirtschaft, sondern zeigt sich auch bei der Lebensqualität als Vorreiter. Berlin und Leipzig schneiden bei populären Faktoren wie Gehalt unterdurchschnittlich ab, landen aber dank hohem Wachstum, gepaart mit niedrigen Mietpreisen, unter den Top Fünf. Verlierer ist Bremen, das trotz niedriger Mietpreise den letzten Rang belegt.


Die Punkteverteilung im Yourfirm-Städteranking erfolgt nach einer prozentualen Gewichtung von sechs Faktoren. Dabei wird das Bruttogehalt als wichtigster Indikator mit 25% gewertet, während Wirtschaftswachstum, Arbeitslosenquote, Zuwachs an Arbeitsplätzen, Lebensqualität und Mietpreise jeweils 15% zum Gesamtergebnis beitragen. Die Details zu den Indikatoren mit den absoluten und prozentualen Werten können den einzelnen Tabellen auf der folgenden Seite entnommen werden.

Die Faktoren im Detail

Gehalt:

In Sachen Gehalt liegt die bayerische Landeshauptstadt München ganz vorne. Mit einem durchschnittlichen Bruttomonatsgehalt von 3.980€ belegt sie den ersten Platz vor allen anderen Städten. Am schlechtesten verdienen die Leipziger mit einem Durchschnittsgehalt von 2.850€.

Quelle: Durchschn. Monatsgehalt Brutto 2013, gehalt.de

 1. München 3.980€

 2. Frankfurt 3.950€

 3. Stuttgart 3.870€

 4. Düsseldorf 3.840€

 5. Köln 3.700€

 6. Hamburg 3.680€

 7. Dortmund 3.560€

 8. Bremen 3.490€

 9. Berlin 3.280€

 10. Leipzig 2.850€

 

Wirtschaftswachstum:

Den größten Wirtschaftswachstum im Zeitraum 2006 bis 2011 bewies die Bundeshauptstadt Berlin. Mit einem Wachstum von 3,22% landet sie auf dem ersten Platz. Einen überrraschend schlechten Wirtschaftswachstum weist Stuttgart auf. Mit 0,66% landet die baden-württembergische Hauptstadt auf dem letzten Platz.

Quelle: Durchschn. Wachstum p.a. 2006 - 2011, Statistische Ämter des Bundes und der Länder

 

 1. Berlin 3,22%

 2. Leipzig 2,99%

 3. Dortmund 2,65%

 4. Düsseldorf 2,63%

 5. München 2,51%

 6. Köln 1,59%

 7. Hamburg 1,52%

 8. Frankfurt 1,32%

9. Bremen 1,07%

10. Stuttgart 0,66%

 

Arbeitslosigkeit:

Die geringste Arbeitslosenquote in Deutschland teilen sich die Städte Stuttgart und München. Mit einem Wert von 4,8% belegen sie die ersten beiden Plätze im Ranking. Die meisten Arbeitslosen gibt es in Dortmund. Hier herrscht eine Arbeitslosenquote von 12,9%.

Quelle: Arbeitslosenqoute Mai 2014, Bundesagentur für Arbeit

 

 1. Stuttgart 4,8%

 2. München 4,8%

 3. Frankfurt 7,4%

 4. Hamburg 7,6%

 5. Düsseldorf 8,7%

 6. Köln 9,6%

 7. Leipzig 10,2%

 8. Bremen 10,8%

 9. Berlin 11,1%

10. Dortmund 12,9%

 

Arbeitsplatzzuwachs:

In den Jahren 2007-2013 wiesen Berlin und Leipzig den größten Arbeitsplatzzuwachs auf. Berlin liegt mit einem durchschnittlichen Wachstum von 2,48% knapp vor Leipzig, das einen Wachstum von 2,32% vorweisen kann. Damit überrrascht besonders Leipzig, das sich vor München oder Frankfurt platzieren kann. Das Schlusslicht gibt Bremen ab mit einem Arbeitsplatzzuwachs von nur 1,12%.

Quelle: Durchschn. Wachstum p.a. 2007 - 2013, Bundesagentur für Arbeit

 

 1. Berlin 2,48%

 2. Leipzig 2,23%

 3. Hamburg 2,00%

 4. München 1,85%

 5. Köln 1,83%

 6. Dortmund 1,57%

 7. Stuttgart 1,37%

 8. Frankfurt 1,33%

 9. Düsseldorf 1,24%

 10. Bremen 1,12%

 

 

Lebensqualität:

Die Lebensqualität der Städte wurde anhand von Kriterien wie Freizeitangeboten oder effizienter Infrastruktur gemessen. Daher ergab sich ein Indexwert von 0-100. Hierbei lag Düsseldorf mit einem Wert von 77,7 ganz vorne, dicht gefolgt von München mit 77,5. Am schlechtesten empfinden die Bremer ihre Lebensqualität. Sie bewerten ihre Stadt nur mit einem Wert von 65,3.

Quelle: Lebensqualität 2012, Service Value

 

 1. Düsseldorf 77,7

 2. München 77,5

 3. Hamburg 74,5

 4. Leipzig 73,0

 5. Berlin 71,9

6. Frankfurt 71,5

7. Dortmund 68,3

8. Stuttgart 67,4

9. Köln 67,3

10. Bremen 65,3

 

Mietpreis:

Mit dem günstigststen durchschnittlichen Mietpreis überzeugt Leipzig mit 5,77€ pro m². Am teuersten und knapp 10€ darüber liegt München mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 15,35€ pro m².

Quelle: Durchschn. Mietpreis pro m² Juni 2014, wohnungsboerse.net

 

 1. Leipzig 5,77€

 2. Dortmund 6,08€

 3. Bremen 7,32€

 4. Berlin 8,82€

 5. Düsseldorf 9,73€

 6. Köln 9,95€

 7. Stuttgart 11,20€

 8. Hamburg 11,23€

 9. Frankfurt 12,46€

 10. München 15,35€

 

Den Karriere-Atlas 2014 können sie hier downloaden (pdf, 31 Seiten, 1,6 MB)

 

Aktuelle Stellenangebote in der Jobbörse

Weitere Stellenangebote aktuell - Testsieger