Stellenangebote
Suche: Stellenangebote Unternehmensberater, Stellenanzeigen Unternehmensberater, Jobangebote Unternehmensberater, Jobs Unternehmensberater
Unternehmensberater / Consultant (m/w/d) Automotive
MSR Consulting Group GmbH

MSR Consulting Group GmbH

Köln

Unternehmensberater / Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Autom...
Perlitz Strategy Group GmbH & Co. KG

Perlitz Strategy Group GmbH & Co. KG

Mannheim

Unternehmensberater / Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Masch...
Perlitz Strategy Group GmbH & Co. KG

Perlitz Strategy Group GmbH & Co. KG

Mannheim

Unternehmensberater (m/w/d) für Handwerksbetriebe
Solvie und Kollegen Unternehmensberater GmbH

Solvie und Kollegen Unternehmensberater GmbH

Hamburg

Principal Business Analyst / Führungskraft Anforderungsmanagemen...
msg systems ag

msg systems ag

Frankfurt am Main, Berlin, Köln, München, Nürnberg, Passau, Stuttgart

Senior Business Consultant (m/w/d) / Business Analysten (m/w/d)
msg systems ag

msg systems ag

Frankfurt am Main, Berlin, Essen, Hamburg, Köln

Business Analyst Public Sector Defense Consulting (m/w/d)
msg systems ag

msg systems ag

Berlin

Consultant Schwerpunkt Business Analyse Public Sector (m/w/d)
msg systems ag

msg systems ag

Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg, S...

Managementberater (w/m/d)
Cofinpro AG

Cofinpro AG

Berlin, Frankfurt am Main, München

Organisation Development Analyst (m/w/d)
A. Menarini Research & Business Service GmbH

A. Menarini Research & Business Service GmbH

Berlin

Nach oben

Berufsbild Unternehmensberater/in

Wer sich lange mit ein und demselben Problem beschäftigt, verfällt in immer gleiche Denkmuster. Daher ist es oft hilfreich, wenn eine Person von außerhalb mit eingebunden wird, um neue Denkanreize zu schaffen. Im Bereich der Unternehmensführung stellen Firmen unter anderem dafür Unternehmensberater ein.

Als externe Dienstleister analysieren diese die Unternehmensstrukturen und zeigen Potenziale zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit auf. Dabei legen sie besonderen Augenmerk auf die Markt- und Kundenausrichtung des Unternehmens, indem sie Marketing- sowie Verkaufsstrategien entwickeln und planen. Auf diese Weise wird die Kundenbeziehung verbessert und damit im Idealfall der Profit gesteigert.

Vermittelt werden Unternehmensberater meist über Unternehmensberatungen, wo sie fest angestellt sind. Darüber hinaus sind viele Unternehmensberater – oftmals auch Consultants genannt – selbstständig tätig.

 

Die wichtigsten Tätigkeitsfelder

Die Beratung der Experten findet jedoch nicht ausschließlich auf der Marketing-Ebene statt. Sie erstellen auch Konzepte zur Optimierung organisatorischer Abläufe und geben Ratschläge zur Personalentwicklung. Dazu gehören Strategien zur Mitarbeiterentwicklung sowie neue Trends im Personalwesen. Manche Unternehmensberater sind auch für die Verbesserung der IT-Systeme der jeweiligen Unternehmen verantwortlich.

Entlässt ein Unternehmer Mitarbeiter, heuert er Unternehmensberater an, die für eine friedvolle und beidseitig einvernehmliche Entlassung sorgen sollen. In diesem Fall tritt der Consultant als Outplacementberater auf, wobei er teilweise mit dem zu entlassenden Mitarbeiter ein Qualifikationsprofil erarbeitet.

Oftmals sind Unternehmensberater auch als Interim-Manager tätig. Wird ein Unternehmen umstrukturiert, in nächster Zeit an einen Nachfolger übergeben oder soll verkauft werden, übernehmen Interim-Manager kurzzeitig eine Führungsposition in der Firma.

 

Informationen zum Studium

Viele Unternehmensberater besitzen ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft. Auch Absolventen eines Studiums der Business Administration können als Unternehmensberater tätig sein.

Diese Studiengänge werden auch dual angeboten, d.h. die Studierenden sammeln während des Studiums praktische Erfahrungen im Unternehmen. Für die meisten Stellen als Unternehmensberater wird ein Master-Abschluss verlangt. Manchmal ist sogar eine Promotion von Nöten. In manchen Unternehmensberatungen kommt man aber auch mit einem Bachelor-Abschluss unter.

Inzwischen strömen auch viele Ingenieure in Unternehmensberatungen, da sie ein technisches Verständnis für Fertigungsprozesse mitbringen. Gerade ein Studium zum Wirtschaftsingenieur stellt einen Schnitt zwischen Betriebswirtschaft und Technik dar. Auch ein Quereinstieg mit einem abgeschlossenen Jura Studium ist heutzutage nicht unüblich. Selbst Geisteswissenschaftler mit herausragenden Hochschulabschlüssen kommen bei Unternehmensberatungen unter.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

Da die Berater in unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar sind, bieten sich entsprechend viele Weiterbildungsmöglichkeiten an. Je nach Einsatzgebiet können Unternehmensberater Qualifizierungslehrgänge zu Recht, Steuerwesen, Wirtschafts-, Unternehmensberatung belegen oder Weiterbildungsmöglichkeiten im Controlling sowie zur Unternehmensplanung und Prozessmanagement wahrnehmen.

Haben Unternehmensberater mit einem Bachelor-Abschluss ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt, können sie in vielen Beratungsfirmen den Master of Business Administration (MBA) absolvieren. Auch eine Promotion ist möglich.