Stellenangebote
Suche: Stellenangebote Einzelhandelskaufmann, Stellenanzeigen Einzelhandelskaufmann, Jobangebote Einzelhandelskaufmann, Jobs Einzelhandelskaufmann
Einzelhandelskaufmann m/w
Iden System Grosshandel

Iden System Grosshandel

Berlin

Verkaufstalent (Einzelhandelskaufmann, Innenarchitekt, Technisch...
Küche&Co GmbH

Küche&Co GmbH

München

Einzelhandelskauffrau/-mann als Teamleiter/in
Lands' End GmbH

Lands' End GmbH

Mettlach

Filialleiter (m/w)
DEPOT - Gries Deco Company GmbH

DEPOT - Gries Deco Company GmbH

Osnabrück

Filialleiter (m/w)
Backfactory GmbH

Backfactory GmbH

Hamburg

Filialleiter w/m
SCHIESSER AG

SCHIESSER AG

Braunlage, Pocking

Beauty Consultant (m/w)
COTY Germany GmbH

COTY Germany GmbH

Stuttgart

Nach oben

Berufsbild Einzelhandelskaufmann/frau

Dank der Globalisierung findet sich in Deutschland eine große Vielfalt an Produkten aus dem In- und Ausland wieder. Für den Bestand dieser Ware wie auch die Beratung und den Verkauf der entsprechenden Produkte sind Einzelhandelskaufleute zuständig.

Anstellung finden Kaufleute im Einzelhandel überwiegend in Geschäften aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft, beispielsweise in Modehäusern, Supermärkten, Kaufhäusern, im Versand- und Internethandel oder in großen Tankstellen mit einem gemischten Warenangebot.

 

Die wichtigsten Tätigkeitsfelder

Der Einzelhandelskaufmann bzw. die Einzelhandelskauffrau sorgt für den Verkauf von Konsumgütern wie beispielsweise Kleidung, Elektronikartikel, Nahrungsmittel oder Einrichtungsgegenstände. Zudem führen Kaufleute im Einzelhandel Beratungsgespräche mit den Kunden und kümmern sich um Reklamationen.

Die Planung des Einkaufs wie auch das Bestellen der Waren und die fachgerechte Lagerung der Güter sind weitere Aufgaben von Einzelhandelskaufleuten. Das Marketing spielt ebenfalls eine wichtige Rolle im beruflichen Alltag, beispielsweise bei der Planung und Umsetzung von werbe- und verkaufsunterstützenden Maßnahmen.

 

Informationen zur Ausbildung

Der Beruf Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau ist Deutschlands beliebtester Ausbildungsberuf und erfordert eine drei Jahre andauernde Lehre im Handel oder im Bereich des Handwerks. Die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/zur Einzelhandelskauffrau ist sehr flexibel aufgebaut, so suchen sich die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr eine von vier sogenannten Wahlqualifikationseinheiten aus, neben „Warenannahme und -lagerung“ zählen noch „Beratung und Verkauf“, „Kasse“ sowie „Marketingmaßnahmen“ zu den Auswahlmöglichkeiten.

Im dritten und letzten Ausbildungsjahr wird dann nochmals aus drei Bereichen ausgewählt, „Beratung, Ware, Verkauf“, „Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft“ oder „Warenwirtschaftliche Analyse“. Somit haben die angehenden Einzelhandelskaufleute die Möglichkeit, sich nach eigenen Vorlieben die nötigen Kernkompetenzen für ihren Beruf anzueignen und sich auf einen bestimmten Bereich hin zu spezialisieren.

 

Weiterbildung

Kaufleute im Einzelhandel können durch ein erfolgreiches Ablegen der Prüfung zum/zur Handelsfachwirt/in die eigenen Karrierechancen enorm ankurbeln. Auf die Führungsebene bereiten auch andere Weiterbildungen vor, wie zum Beispiel zum/zur Handelsbetriebswirt/in. 

Einzelhandelskaufleute, die berechtigt sind an einer Hochschule zu studieren, können außerdem einen Bachelorabschluss im Bereich Handelsbetriebswirtschaft oder E-Business zu erwerben.