Flugbegleiterin / Flugbegleiter Gehalt

Das verdienen Flugbegleiter/innen

Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter sorgen für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Passagiere an Bord eines Flugzeugs. Sie sind erste Ansprechperson für die Fluggäste und repräsentieren während der Reise die Fluggesellschaft, bei der sie auch ihre Ausbildung genossen haben.

 

Da es sich dabei um eine schulische Ausbildung handelt, gibt es keine tarifvertragliche Ausbildungsvergütung. Wird ein Schulungsvertrag unterschrieben, ist eine Zahlung von Schulungsentgelt möglich, aber keineswegs zwingend.

 

Für eventuelle Fachliteratur und Arbeitsmittel müssen die Auszubildenden selber aufkommen. Hinzu kommen Lehrgangsgebühren und teilweise auch Prüfungsgebühren.

Gehalt für Flugbegleiter nach der Ausbildung

Wie bei den meisten Berufen wirkt sich die Berufserfahrung auch bei Flugbegleiter/innen auf die Vergütung aus. Zur Grundvergütung können Sonderzahlungen wie ein 13. Monatsgehalt oder Urlaubsgeld hinzukommen.

 

Das Gehalt setzt sich aus dem Grundgehalt, der Schichtzulage und dem Abwesenheitsgeld zusammen. Alle drei Faktoren hängen von der jeweiligen Fluglinie ab.

 

Üblicherweise können Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen mit einem Brutto-Grundgehalt inklusive Schichtzulage von rund 1.850 Euro im Monat rechnen. Hinzu kommt ein Abwesenheitsgeld von 42 Euro pro Tag bei Kontinentalflügen und 48 Euro pro Tag bei Interkontinentalflügen.

Gehalt für Flugbegleiter bei Weiterbildung

Flugbegleiter/innen haben die Möglichkeit, sich zum Verkehrsfachwirt bzw. zur Verkehrsfachwirtin weiterzubilden. Diese werden üblicherweise tarifvertraglich mit 2.495 Euro bis 2.873 Euro vergütet, was einem Plus von rund 18 Prozent entspricht. Jedoch fällt hier das Abwesenheitsgeld weg.

 

 

Möchtest du mehr über das Berufsbild Flugberater/in erfahren? Hier findest du weitere Informationen.

 

 

Aktuelle Stellenangebote in der Jobbörse

Weitere Stellenangebote aktuell - Testsieger