Bewerbungsfoto

Überzeugen auf den ersten Blick – mit dem Bewerbungsfoto

Das in die Bewerbung eingebundene Lichtbild ist ideal, um positive Persönlichkeitsaspekte des Bewerbers wie Aufgeschlossenheit und Professionalität besonders hervorzuheben.

 

Ein Bewerbungsfoto ist zwar nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) keine Pflicht mehr, in Deutschland bleibt es jedoch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Bewerbungsmappe. In angelsächsischen Ländern ist ein Foto in den Bewerbungsunterlagen hingegen nicht mehr üblich.

 

Für einen professionellen Gesamteindruck sollte beim Bewerbungsfoto besonders auf Gesichtsausdruck, Körperhaltung und angemessene Kleidung geachtet werden.

Tipps für ein gelungenes Bewerbungsfoto

  1. In Qualität investieren: Ein professioneller Fotograf weiß genau, wie er eine Person optimal in Szene setzen kann. Passbilder aus dem Automaten und Schnappschüsse mit der Digitalkamera sind dafür für Bewerbungen ungeeignet.

  2. Im Vorfeld informieren: Jeder Fotograf kann Arbeitsproben vorweisen, gerade für Bewerbungsfotos empfiehlt es sich mehrere Fotografen zu vergleichen. Auch die Sympatie kann dabei eine Rolle spielen.

  3. Nach Fotopaketen fragen: Ein Paket beinhaltet je nach Preis eine bestimmte Anzahl von Bewerbungsfotos, teilweise ist auch eine leichte Retusche (z.B. bei roten Flecken, Hautunreinheiten) einzelner Bilder möglich. Für eine Online-Bewerbung ist es wichtig, dass man die Bewerbungsfotos auch in digitaler Form mit nach Hause nehmen kann. Oft ist eine solche Foto-CD im Gesamtangebot bereits enthalten.

  4. Das Erscheinungsbild sollte möglichst gepflegt und seriös wirken. Am besten mehrere Outfits zum Fototermin mitnehmen, um je nach Stellenangebot und Unternehmen zwischen einem lockeren Erscheinungsbild und dem klassischen Dresscode zu variieren.

  5. Ein direkter Blick und ein natürliches Lächeln wirken offen und sympathisch.

  6. Das Bewerbungsfoto kann im Hoch- oder Querformat aufgenommen werden. Als übliches Format wird meistens Hochformat gewählt. Ein Bewerbungsfoto hat in der Regel die Maße 6 cm x 4,5 cm, es ist also etwas größer als ein Passbild.

  7. Die meisten Bewerber fügen ihrer Bewerbungsmappe ein farbiges Lichtbild bei, möglich sind jedoch auch Bilder in Schwarz-Weiß oder Sepia. Nach Möglichkeit sollte ein aktuelles Foto verwendet werden (nicht älter als 1 bis 2 Jahre).

  8. Bei Bewerbungen mit Bewerbungsmappe und aufgekleptem Foto auf dem Lebenslauf oder Deckblatt, auf der Fotorückseite mit einem Faserstift den Namen notieren. Wenn das Bewerbungsfoto sich versehentlich gelöst hat, kann es so wieder deinen Unterlagen zugeordnet werden.

  9. Das Foto auf den Unterlagen/auf dem Lebenslauf mit lösbaren Klebestreifen befestigen, dann kann es eventuell mehrfach verwendet werden.



 

Aktuelle Stellenangebote

Weitere Stellenangebote aktuell - Testsieger