Mitarbeiter/in "Hausdienste" für objektbezogene Aufgaben bei der Generalzolldirektion in Köln-Dellbrück (E 8 TVöD)
Mitarbeiter/in "Hausdienste" für objektbezogene Aufgaben bei der Generalzolldirektion in Köln-Dellbrück (E 8 TVöD)
Generalzolldirektion
Köln
Referenznummer:
P 2130/2018/63d

Bitte in der Bewerbung angeben.

Bei der Generalzolldirektion ist folgender Dienstposten/Arbeitsplatz zu besetzen:

Mitarbeiter/in "Hausdienste" für objektbezogene Aufgaben bei der Generalzolldirektion in Köln-Dellbrück (E 8 TVöD)

Referenzcode: P 2130/2018/63d
Bewerbungsfrist 30. November 2018

Bei der Generalzolldirektion für den Standort in Köln-Dellbrück ist ein nach Entgeltgruppe E 8 TVöD Bund bewerteter Arbeitsplatz (für den Aufgabenschwerpunkt Mitarbeit Betriebstechnik im Arbeitsgebiet „Hausdienste“ für objektbezogene Aufgaben am GZD-Standort Köln-Dellbrück zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Das Arbeitsgebiet „Hausdienste“ bei der Generalzolldirektion am Standort Köln-Dellbrück ist u.a. zuständig für die Bearbeitung für objektbezogene Aufgaben des Zollkriminalamtes und der Servicebereiche in Köln und den bundeweiten Dienstsitzen.

Die Tätigkeit als Mitarbeiter/in Betriebstechnik umfasst alle im Zusammenhang mit dem Arbeitsgebiet „Hausdienste“ anfallenden Aufgaben der Betriebstechnik

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Die/der Beschäftigte ist unmittelbar der geschäftsplanmäßigen Arbeitsgebietsleitung unterstellt.

Fachliche Qualifikation des Bewerbers / der Bewerberin:

Zwingende Voraussetzung:

Auswahlrelevante Kriterien

Bewerbungsfrist

bis zum 30. November 2018 unter Vorlage aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen:

Unterlagen laden Sie bei der Bewerbung bitte im PDF-Format mit hoch!

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe des Referenzcodes P 2130/2018/63d über unser online Bewerbungsverfahren:
http://t1p.de/Referenzcode

oder direkt zur Bewerbung:
http://t1p.de/P-2130-2018-63d

Wenn Sie bereits einmal im System registriert sind, können Sie sich hier erneut mit Ihrer Kennung und Ihrem Passwort einwählen um sich zu bewerben:
http://t1p.de/Anmeldung-Startseite

Weitere Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren und Zugang zu Ihrem Konto erhalten Sie auch auf der Seite unseres IT-Dienstleisters:
https://www.itzbund.de/DE/BerufKarriere/Online-Bewerbung/online-bewerbung_node.html

Ansprechpartner

fachliche Auskünfte erteilt Frau Nicole Braun, Tel. 0221 / 672 - 9300
organisatorische Auskünfte erteilt Herr Udo Heck, 0221 / 672 – 9041

Weitere Informationen

Die Zollverwaltung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie istbestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte Menschen sind in der Zollverwaltung willkommen. Die Zollverwaltung ist bestrebt, die Inklusion für eine behindertengerechte Beschäftigung umzusetzen. Wegen der möglichen Gewährung von Nachteilsausgleichen werden die Bewerberinnen und Bewerber gebeten, die Schwerbehinderung anzuzeigen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Von schwer behinderten Menschen wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonderes Anliegen. Teilzeitbeschäftigungen sind daher grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden alle zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. vernichtet.

Weitere Informationen über die Bundesfinanzverwaltung/Zollverwaltung finden Sie auf der Homepage des Bundesfinanzministeriums unter
www.bundesfinanzministerium.de
und unter
www.zoll.de